Wege zur Bewegung in Zeiten der Beschränkung

Wege zur Bewegung in Zeiten der Beschraenkung
Wer in letzter Zeit körperlich aktiv sein wollte, musste kreativ werden: Geschlossene Studios und eingeschränkte Kursangebote erschwerten den Zugang zu sportlichen Aktivitäten. Dabei gibt es auch abseits der Muckibude viele Möglichkeiten.

Durch die Corona-Pandemie sind Fitnessstudios, Yogastudios und andere Sportstätten gar nicht oder nur eingeschränkt geöffnet und die Frage nach Alternativen wird laut, denn: Fahrradfahren oder Joggen ist nicht jedermanns Sache. 


Bei MS gilt: Sport ist KEIN Mord

Heute weiß man, dass regelmäßiges Sporttreiben vorbeugend und auch rehabilitativ bei der Entstehung und dem Verlauf vieler neurologischer Erkrankungen wirkt , außerdem gibt es Studien, die darauf hinweisen, dass Sport entzündlichen Prozessen im ZNS entgegenwirkt.

 
Obwohl MS-Betroffenen traditionell von körperlicher Aktivität abgeraten wurde, gibt es immer mehr Belege, dass Bewegung den Krankheitsverlauf bei Menschen mit MS verändern kann, entzündungshemmende Effekte hat und die Nervenzellen schützt. Sport hilft MS-Betroffenen nicht nur, den Gleichgewichtssinn zu verbessern, er stärkt außerdem die Widerstandsfähigkeit gegen die Fatigue, erhöht die Mobilität und verbessert die Lebensqualität.


Generell gilt jedoch, dass jede neue körperliche Aktivität im Zweifelsfall erst einmal mit dem Neurologen abgestimmt werden sollte.


Viele Möglichkeiten für Outdoor-Fans

Mit den geschlossenen Sportstudios und den fehlenden Kursangeboten verlagern viele Sportwütige ihr Training an die frische Luft. Fahrradfahren, Wandern und Joggen sind seit Jahren beliebte Möglichkeiten, um an der frischen Luft Sport zu treiben. Hinzu kommt der neue Volkssport: Spazieren gehen. Wem all das zu langweilig ist, für den haben wir noch zwei Tipps: Heutzutage gibt es vielerorts Angebote für Outdoor-Bootcamps. Bei diesen hochintensiven Intervalltrainings (HIITs) werden im Freien Kraft-, Cardio- und Ausdauertraining kombiniert.


Außerdem gibt es immer mehr Outdoor-Gyms, sogenannte Calisthenics-Parks. Unter www.calisthenics-parks.com finden Interessierte eine Trainingsmöglichkeit ganz in der Nähe.

Digitale Sportkurse für zu Hause

In einem Zeitalter, in dem jeder seine Rezepte nur noch online sucht und auch Fernsehen zum größten Teil digital stattfindet, ist es nur logisch, dass es – insbesondere durch die Pandemie – zahlreiche Online-Sport-Angebote gibt. Nicht nur bei YouTube finden sich tausende von Workouts, auch viele Sportstätten bieten inzwischen Online-Kurse an.