Ratatouille – gesund und leicht

Ratatouille – gesund und leicht
Traditionell nehmen wir uns zum Neujahrsbeginn die Zeit, unsere Angewohnheiten zu hinterfragen und diese zu verbessern. Ein oft getroffener Vorsatz ist es, sich gesünder zu ernähren. Um dabei erfolgreich zu sein, helfen schnelle, einfache und gesunde Rezepte.

Diese Punkte erfüllt Ratatouille – ursprünglich ein Arme-Leute-Essen aus Südfrankreich, das mittlerweile überall auf der Welt zu Hause ist. Es ist schnell zubereitet, sehr gesund und leicht verdaulich. Das Gemüse enthält dabei lösliche Ballaststoffe, die zu einem cholesterinarmen Blutspiegel beitragen und die Fettwerte senken. Zusätzlich wird allein durch die Paprika der Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt.  

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 große Aubergine

  • 1 große Gemüsezwiebel

  • 4 Zehen Knoblauch

  • 2 Zucchini

  • 2 rote Paprikaschoten

  • 2 gelbe Paprikaschoten

  • 1 Dose geschälte Tomaten

  • 2 EL Olivenöl

  • ½ Tube Tomatenmark

  • 3 TL (z.B. Rosmarin, Thymian oder Salbei) Kräuter

  • 1 TL Zucker

  • Salz

  • Schwarzer Pfeffer

Und so einfach geht‘s: 

Auberginen in Würfel schneiden, mit Salz würzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Das ausgetretene Wasser abtupfen.

Zwiebeln in grobe und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die Zucchini und Paprika in grobe Stücke schneiden.

In einem großen Topf Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Zucchini hinzugeben und anbraten. Danach die Paprika und später die Aubergine hinzufügen. Für ca. 5 Minuten alles schön anbraten. Zuletzt das Tomatenmark hinzugeben und verrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die geschälten Tomaten mit Kräutern und Zucker hinzugeben und bei mittlerer Hitze noch ca. 20 Minuten köcheln lassen.