Köstlich kochen mit Kürbis

Köstlich kochen mit Kürbis
Passend zur Kürbiszeit haben wir diesmal ein wunderbares Gratin-Rezept mit Kartoffeln für Dich: einfach nachkochen und gesund genießen!

Im September beginnt endlich die Kürbiszeit und da kommt dieses lecker aromatische Kartoffel-Kürbis-Gratin genau richtig. Hokkaido-Kürbis und Kartoffel harmonieren perfekt mit Thymian, der dem Gericht eine besondere Note verleiht. Thymian kann bei Verdauungsbeschwerden helfen und auch für eine bessere Verdaulichkeit von Hülsenfrüchten sorgen. Er hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Neben den Ballaststoffen liefert dir das Gratin auch pflanzliche Proteine, eine ordentliche Portion B-Vitamine, Carotinoide und andere antioxidative Pflanzenstoffe, sowie wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Ein einfaches Gericht mit jeder Menge guter Nährstoffe.

 


Für 4 Portionen

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten


Zutaten

200 g Kartoffeln

500 g Hokkaido-Kürbis

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

1 TL Rapsöl

250 ml Hafersahne

2 TL getrockneter Thymian

Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat

30 g geriebener Bergkäse

30 g gehackte Walnüsse

 

Zubereitung

  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. 
  2. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1 TL Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 3 Minuten andünsten. Mit der Hafersahne ablöschen, Thymian zugeben und gut durchrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und zur Seite stellen. 
  3. Eine Auflaufform ein wenig einfetten und die Kartoffeln auf dem Boden schichten. Die Kürbisspalten drauflegen, die Sauce angießen und mit dem Bergkäse bestreuen. Das Gratin ca. 40 Minuten in den Ofen geben.
  4. Nach 30 Minuten die gehackten Walnusskerne auf den Käse geben und zu Ende backen.