Forumregeln
Sign in to follow this  
Lennchen

sich mit MS bewerben

5 posts in this topic

Hallo,

da ich mich für das ÖD bewerbe, möchte ich meine Diagnose erwähnen.

Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das machen kann??

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

hast du denn Einschränkungen oder einen Schwerbehindertenausweis?

Weil wenn nicht würde ich das nur im Gespräch erwähnen. Weil so kann dein Gegenüber Fragen stellen und sich informieren.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lennchen,

kannst Du mal ein paar Angaben zu deinem zukünftigen Arbeitgeber machen? Bereich, Betriebsgröße und Träger. Ich selber arbeite seit 24 Jahren als Ergotherapeut in einer großen psychiatrischen Klinik im Rheinland und bin gleich zu Anfang mit der Tür ins Haus gefallen, was ich bis jetzt nie bereuen musste. Ich bin allerdings auch für meine "Blauäugigkeit", sprich, vertrauensseeligkeit verrufen! Grundsätzlich ist es in meinen Augen fraglich, wie viel Energie Du bereit und in der Lage bist, aufzubringen, immer ein "Geheimnis" aufrecht zu erhalten und mit Dir rumzuschleppen. Wenn Du die Möglichkeit hast, in den ÖD zu kommen, dann ist das meiner Erfahrung nach, wie ein "Sechser im Lotto.

Ganz lieben Gruß- Volker 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin morgen auch bei einem Bewerbungsgespräch im ÖD. Bin BU-Rentner (vorher als Geschäftsführer tätig) und suche nun eine Stelle mit regelmäßigen Wochenstunden (60-75 geht gar nicht mehr), deutlich weniger Stress, gravierend weniger Verantwortung.

Ob ich meine genauen Umstände direkt mitteile, darüber habe ich mir auch schon die ganzen Tage Gedanken gemacht, ich fahre nun hin, schaue mir das alles an und werde dann mit Ratio und Bauch vor Ort entscheiden, ob und wie ich mein coming-out habe und durchführe...

Gruß

Bad Brain

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest missflufflepuff

Wer schlåppt schon gern geheimnisse mit sich rum,und sie es mal so dein Zukünftiger Arbeitgeber weiss dann bescheid und kann falls es nötig wird Rücksicht nehmen.wichtig ist nur bring es positiv rüber d.h du lebst damit hnd akzeptierst dein Schicksal.Mir blieb das leider erspart ,da ich das Vorstellungsgespräch verschieben musste weil ich da im kh war zur Diagnose und die ms dan direkt zum thema wurde.und so gesehen ,die medizinischen Möglichkeiten sind sind sehr gut und werden immer besser,ms sollte doch kein Hindernis sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this