Forumregeln
Janine Molossian

Was habt ihr für Nebenwirkungen bei Tecfidera??

37 posts in this topic

Guest

Hallo Andrea OWL,

ich nehme Tec jetzt in der 7. Woche ( 2 Wochen die volle Dosis) und konnte das nicht beobachten.

@ ALLE

Hat(te) jemand von euch unter Tec Probleme mit Blut im Stuhl?

Ich hatte das letzte Woche 1 Mal und diese Woche 1 Mal aber keine Bauchschmerzen usw.

LG Falbala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich nehme Tec jetzt seit ca. 4 Monaten. Am Anfang hatte ich flushs und war ab und zu sehr schlapp.

Alte Symptome waren wieder etwas verstärkt zu spüren, gingen aber wieder weg.

Heute nehme ich Tec ohne jegliche andere Hilfsmittel und es geht mir gut.

Habe immer noch Flushs, manchmal auch starke, ist aber nicht weiter schlimm.

Meine Nase läuft öfters mal, hab mich aber daran gewöhnt.

Was mir jetzt etwas Angst macht ist das ich am 10.9 operiert werde und mir keiner sagen kann wie es mit Tec und einer Vollnarkose ist. Hab auch schon Biogen angerufen, aber wie immer können die einem auch nichts dazu sagen, keine Erfahrung.

Jemand hat was geschrieben wegen Akne und ob dann Cop. nicht besser wäre.

Ich habe Cop. über Jahre gespritzt und hatte nie einen Flush. Aber mein Fettgewebe an den Oberschenkeln hat sich total zurückgebildet, natürlich ungleichmäßig. Sieht aus als hätte man mir da große Stücke Fleisch rausgeschnitten. Einfach sch........   

Strand gehen oder Schwimmbad kann ich vergessen, da ich die Blicke anderer nicht aushalten würde. Machen kann man da leider nichts, hab auch schon bei plastischen Chirurgen nachgefragt.

Muss halt jetzt damit leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich bin mit der Tec Dosis inzwischen wieder bei 120 mg morgens und abends.

Nächste Woche wird eine Abdomensono (Ultraschall des Bauchraumes) gemacht, wegen Verdacht auf Darmschleimhautentzündung.

Evt. folgt darauf dann noch eine Darmspiegelung wegen des Blutes im Stuhl.

Ich weisss nun nicht, wie und ob es mit Tec weitergehen kann und bin deshalb ziemlich down.

Dachte schon, ich hätte es geschafft mit Tec, aber es sieht wohl so aus, als ob die volle Dosis zuviel für mich ist.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag.

LG Falbala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Falbala,

Kopf hoch das wird schon ;)

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung.

lg Pepa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Danke Pepa, für Deinen Zuspruch.

Aber ich glaube fast, wenn Tec der Grund für die Darmprobleme ist, wovon ich leider ausgehen muss, dass das nix mehr wird.

Möglicherweise wäre das mit einer geringern Dosis anders.

Aber es ist ja keine Dosisanpassung bei Tec vorgesehen - jeder hat das gleiche einzunehmen und damit basta.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, erst mal

ich bin Im July 50 geworden und habe sozusagen als "Geburtstagsgeschenk"

meine Diagnose erhalten.

Seit 1 Woche nehme ich jetzt Tec.

Mein Neurologe hat mir verschiedene möglichkeiten vorgestellt,

und nachdem mir eineige  vorher gesagt hatten das spritzen auf lange Zeit  wohl

unangenehm werden kann wegen der großen Zahl der Einstiche hab ich mich dann für tec.

enzschieden.

Ich hab mit 120 abends angefangen, ab dieser Woche mach ich 120 morgens und abends

dann 120/240 und dann 204 morgens und abends.

Die erste Woche ist mal ohne Problemem abgelaufen und läßt hoffen.

Wie es Weitergeht? keine Ahnung, aber ich laß mich überraschen.

von mir liebe Grüße an alle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bendersnatch,

willkommen im Forum. Na, das ist doch mal ein Geburtstagsgeschenk. Ich hab zum Geburtstag eine Alterswarze bekommen (sieht man zum Glück nicht), lautes Schluchz!!

Schau mal unter Aktuelles zu Tecfidera, da gibt's ganz viel zu möglichen Problemen und Lösungen.

Grüße,

wto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle zusammen,

ich habe jetzt seit 6 Wochen an beiden Oberschenkeln rote flecke die immer weiter hoch wandern. Mir tut aber nichts weh und die Haut ist auch nicht empfindlich. Habe das jetzt erst seit ich Tecfidera nehme.

Hat das selbe Problem vielleicht auch noch jemand von euch?

Werde sonst morgen zum Hautarzt gehen und das mal abklären lassen. 

LG Nadine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich nehme seit dieser Woche Tec, 2x120mg. Und ich muss sagen, eg läuft es super was die Nebenwirkungen angeht. 2 extrem leichte Flushs, keine Magenprobleme. War die ersten Tage richtig begeistert.

Allerdings... Jedes Pickelchen, das ich gerade habe entzündet sich und wird grässlich. An meinem Zeigefinger (hing son Hautfetzelchen weg, wie mans eben kennt) hat sich entzündet und ist dick geworden. Am Daumen (gleiche "Wunde") hat sich innerhalb von 2 Tagen so eine schön eiternde Nagelbettentzündung gebildet, dass man rumschnibbeln musste. Abgesehen davon verlasse ich für einen kurzen Abend mit Freunden einmal das Haus und hab sofort ne ausgewachsene Grippe am Hals...

Die Grippe kann meinetwegen jetzt Zufall sein. Aber diese ganzen Entzündungen hatte ich in 27 Jahren noch nicht! Was ziemlich nervig ist auch... Ich hab einfach das Gefühl, dass mein Immunsystem gerade völlig am Arschbist.

Morgen werd ich mal eineb Termin bei meiner Neuro machen und fragen, wie sie das so findet. Ab morgen sollte ich die Dosis eigentlich erhöhen, aber wirklich geheuer ist mir das gerade nicht. Im schlimmsten Fall wechsel ich doch noch zu Cop. Allerdings hat hier nie jemand ähnliches beschrieben... Hm.

Schönen 3. Advent!

B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat von euch auch jemand nach ein paar Stunden so einen komischen Geschmack im Mund . bei mir ist das jeden Tag so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich nehme jetzt seit einem Jahr tec. Es ist meine erste Basistherapie. Bei mir war das so, erster Schub & Diagnose 2009, dann 5 Jahre gar nichts und dann 2014 mein zweiter Schub und 3 monate später mit tec angefangen.

Ich hatte 4 Wochen massive Verdauungsstörungen(Durchfall, Magenkrämpfe), dann ca 2 monate noch leichte Probleme damit und danach ist es immer besser geworden. Habe festgestellt, dass Naturjoghurt oder Buttermilch hilft und alles mit Zucker schlecht ist. Solange ich bei der Ernährung diszipliniert bin merke ich mittlerweile gar keine Nebenwirkungen mehr. Flush hatte ich ab und an, aber nur harmlos. Ein bisschen roten Kopf. Etwas Hitze. Erträglicher leichter Juckreiz. Meine Haut ist unter Tec eher besser geworden. Ich hatte früher viel unreinere Haut. Jetzt hab ich nur noch 1x monatlich, synchron mit meinem Zyklus überhaupt Hautprobleme.

Da tec mich in gewisser Weise zu gesünderer Ernährung "zwingt" (Zucker +tec vertrag ich aus unerfindlichen Gründen einfach nicht, also: gibt es alles nur noch Zuckerfrei) hab ich fast 25 kg abgenommen. Sollte dazu sagen, dass ich aktuell mit Kleidergröße 44/46 immer noch nicht wirklich schlank bin. Daher find ich das gar nicht schlecht. Da ich damit aber offenbar ziemlich allein da stehe kann ich Euch tec leider nicht als Diätpille empfehlen. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

nach fast 2 Jahren Einnahme von Tecfidera (04/2014 Beginn) ist bislang das bekannte leichte Flush (gerötete Wangen, Hitzegefühl im Kopf) für kurze Zeit vorhanden. Nun kommen noch Wasser-Bläschen (juckend) an den Händen und wechselnde rote, juckende Hautstellen am Körper hinzu. Hoffe, dass der Dermatologe es mit mir in den Griff bekommt. 

Pickel/unreine Haut kann ich keine feststellen und Magenprobleme habe ich auch nicht bekommen, da ich den Rat meines Neurologen befolge und immer Milch/Joghurt zur Einnahme zuführe (in Form von Milchkaffee oder Müsli, manchmal abends pur trinke).

Mist, dachte endlich mal so gut wie keine Nebenwirkungen und keine Schübe mehr.

Unter Rebif habe ich gelitten (Grippesymptome wie Fieber über Jahre mit heftigem Schüttelfrost und Muskelkrämpfen, so dass ich nicht mehr aufstehen konnte zum Ibuprofen holen).--> Unter Rebif keine Schübe mehr.

Copaxone war am harmlosesten (nur harte Hautstellen an den Spritzeneinstichen), dafür hatte ich hier weiterhin Schübe - mind. 1 mal jährlich. Zuletzt auch ein einziger heftiger Flush mit Atemnot und Herzproblemen, Schwindel und Druck im Kopf - konnte nicht mal mehr meinen Partner rufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now