Forumregeln
Sign in to follow this  
tati

Copaxone-Kühlkette

19 posts in this topic

Hallo an alle, die Copa spritzen!

Habe mal eine Frage: Wenn ihr euch das Copa aus der Apotheke holt, bringt ihr das ohne Kühlung nach Hause, oder nehmt ihr die Kühltasche immer mit und tut die Spritzen unmittelbar nachdem ihr es in der Apotheke entgegengenommen habt, da rein? Wie macht ihr das? Ich habe nämlich gehört, dass auch dann schon die Kühlkette unterbrochen ist (und das darf sie ja nur ein einziges Mal), wenn man das Copa von der Apotheke bis nach Hause nicht kühlt.

Würde mich über ein paar Antworten freuen...

Gruß, Tati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tati,

mir hat man gesagt, wenn es nicht gerade 30 Grad draußen sind, kann ich das Dope so nach Hause bringen. Aber meine Apotheke ist nur 2 MIn Fußweg weg.

Würde also bei dem Wetter auf alle Fälle Kühlung mitnehmen

Gruß Kasmodia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tati,

ja, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Also, ich hole mir ja immer einen Dreierpack, eine Packung lasse ich an Ort B, dort, wo ich unter der Woche (Di-Fr) bin, zwei Packungen nehme ich mit nach Hause, Ort A (Fr-Di-morgen). Das ist ein Weg von ca. 50 Min. Dafür habe ich sonst immer die Kühlbox mit einem dieser Aggregate genommen, das letzte Mal hatte ich allerdings die Kühlbox in A vergessen. Da ich das Copaxone immer in einer bestimmten Apotheke in B hole, blieb mir nichts übrig, als die 2 Pakete "so" mitzunehmen, habe sie dick in Zeitungen gepackt. Da ich mir aber sicher war, daß ich die eventuelle Kühlkette hier nicht nochmals unterbrechen würde, es außerdem draußen keine übertriebenen Temperaturen hatte und kein weiterer Transport von zu Hause woanders hin nötig oder zu erwarten war, habe ich mir keine weiteren Gedanken gemacht.

Ich hole mir immer eine Ampulle aus dem Kühlschrank, dort habe ich immer 7 in der blauen Plastikbox, lege die eine, die ich spritzen will, schon über Nacht raus, damit ich am Morgen gleich spritzen kann und nicht die 20 Min. warten muß. Dito verfahre ich an Ort B.

Transport von Apotheke in Ort B zu meinem Domizil dort ist so kurz, daß ich davon ausgehe, daß die Kühlkette nicht unterbrochen ist. Kurz ist in dem Fall vielleicht 5-8 Min. Also 150 m zu Fuß zurück zum Auto, einsteigen, wenden, 500 m fahren, parken, 2x Aufschließen, 2 Stockwerke hochlaufen und in den Kühlschrank. Kann auch sein, daß ich mal 10 Min. daraus werden ließ, auf jeden Fall bin ich der Meinung,daß dadurch keine Kette unterbrochen wird.

Ich denke 15 - 20 Min. sind mit Sicherheit kein Problem. Wenn es allerdings draußen Hochsommertemperaturen hat, würde ich auch für einen kurzen Transport die Kühlbox mit Aggregat/en nehmen. Man sollte sich also eine Apotheke suchen, die möglichst nahe an dem Ort ist, an dem man dann die Medikamente zunächst haben will. Und bei längeren Transporten die Kühlbox nutzen.

Einmal hatte ich mir schon eine Ampulle rausgelegt, hatte die aber vergessen zu spritzen (zu Hause). Als ich am WE zurückkam, hatte ich mir vorgenommen, diese zu verwerfen, weil 4 Tage auch bei Raumtemperatur mir zu riskant schien, obwohl diese in dieser Zeit 25 Grad nicht erreicht hätte. Ich habe dann, wie gewohnt meine nächste Ampulle rausgelegt. Leider wußte ich dann hinterher nicht mehr, welche welche war, da ich es versäumt hatte, die andere vorher wegzutun. In diesem Fall habe ich also dann zwei Ampullen "verworfen."

Viele Grüße und ein schönes WE von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Cop kann bei raumtemparatur ( max 25 Grad ) bis zu einem Monat aufbewart werden - @magnolia : du hättes beide Spritzen noch verwenden können !!!

ich denke auch das ein kurzer Transport von der Apoteke nach hause ohne ausreichde Kühlung nicht als unterbrechung der Kühlkette zählt !

LG Seadancer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Seadancer,

ich war mir nicht sicher, ich habe schon mal eine zwei-Tages-Spritze noch verwendet, es war eventuell zu warm im Raum über Nacht, weil ich einen Kachelofen im Wohnzimmer habe und die Spritzen liegen dann immer auf dem 1,50 m entfernten Couchtisch, weiß ich nicht mehr so genau, wie das war; auf jeden Fall, hatte ich damals plötzlich direkt nach Injektion Kopfschmerzen und mir wurde auch schwindlig - da ich das noch nie hatte - weder vorher noch nachher, habe ich das auf die Spritze zurückgeführt und bin dieses Mal auf Nummer sicher gegangen. Aber danke für Deine Antwort, mit der Raumtemperatur ist es so eine Sache, jetzt sowieso, wahrscheinlich darf ich das, wenn es jetzt so heiß ist, nicht so locker mit über Nacht liegen lassen machen...

Ciao und viele Grüße von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo miteinander,

bis 25°C bis zu einem Monat - dann sind die Eigenschaften bei 30°C nicht in einer oder zwei Stunden hinüber. Die Blisterverpackung isoliert im Übrigen die Spritze ganz gut. Merkt ihr ja, wenn die Spritze aus dem Kühlschrank kommt und in der Verpackung 1/2-Stunde liegt, ist das Copaxone noch nicht vollständig temperiert.

Nur die Spritzen, die bereits einmal auf Raumtemperatur waren - dann wieder gekühlt werden und dann nochmals auf Raumtemperatur kommen - können danach nicht mehr lange aufbewahrt (gekühlt natürlich) werden.

Der Weg von der Apotheke nach Hause sollte, wenn er nicht länger als 1/2-Stunde ist und die Temperatur nicht größer als 30°C ist, kein Problem sein.

LG snyder-bo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

Vielleicht nehme ich das Ganze einfach zu genau, will natürlich nix falsch machen und setzt meine ganze Hoffnung darein, dass das Medikament bei mir anschlägt. Man muß ja auch immer unterscheiden was man da gerade im Kühlschrank liegen hat denn manche Re.-Importe darf man anstatt einem Monat nur 7 Tage bis 25 Grad aufbewahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Tati,

mach Dir doch keinen Stress nutze das COP Angebot wenn die Apo nicht um die Ecke ist.

Bestell Dir die Kühltasche mit den 2 Accus. Am Tag vor Du Deine Drogen holst Accus in den Kühlsschrank.

Auf dem Trip zur Apo das hübsche Täschen mit den eisigen Accus genommen und die ganze Beute gekühlt (!!!!) übernommen und nach Hause gebracht.

So long

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tati,

ich mache mir auch ständig so viele Gedanken ob ich wirklich alles richtig mache,

habe mir aber jetzt auch lieber die Kühltasche bestellt um auf nummer sicher zu gehen ;).. LG Kathinka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Allerseits,

schlage vor die gesamte Kühlkettendiskusion einmal von der pragmatischen Seite zu sehen.

Solange im Beipackzettel noch irgendeine Art von Kühlung auftaucht ( Aktueller Stand Feb 2006) wird bei eventl. Schwierigkeiten z. B. Nebenwirkungen (Bart oder Brust wachsen überproportional etc) die liebe Sanofi immer diese Scheunentor große Öffnung nutzen und als erstes die fehlende Kühlung unterstellen.Bevor die mit einer Produkthaftpflichtklage konfrontiert werden könnten, nehmen die doch erst einmal die einfachste Möglichkeit sich zu exkulpieren. Es empfiehlt sich im übrigen auch immer die Chargennummer aufzuheben bis der Inhalt einer Packung aufgebraucht ist.( Z,B. wenn man den ganzen Quatsch in die schöne Sanofi Box("MonatsBox") oder die PanFlöte ( WochenBox)

umfüllt.

Wenn die Jungs mal was zurückrufen oder sonst ein "UNFALL" passiert weiß ich zu mindestens am Ende einer Strecke nicht mehr wie Die Nummer war.

Bis die Tage

Lebt lustvoll

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pete,

ich handhabe das so, die Spritzen bleiben im Karton bis der leer ist.

Die schönen blauen Kunststoffboxen verwende ich nur für den Transport (z.B. Urlaub) - sind halt stabiler. Damit ich noch nach 6 Wochen die Chargennummer weiß, schreibe ich die Nummer bei Anbruch der Packung in das Tagebuch. So weiß ich immer wann ich welche Charge inkorporiert habe. (tolles Wort ;-)) Dann kann nichts schief gehen - hoffe ich.

Soviel zur pragmatischen Seite.

LG snyder-bo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hola!

Ich kühle nur beim Transport von der Apotheke nach Hause (per Auto 20 Minuten), wenn die Außenteperatur über 25 Grad ist. Ansonsten erhalte ich die medizin direkt aus dem Kühlschrank und im Kofferraum transportiert ist sie immer noch kühl, wenn ich zu Hause ankomme.

Ach ja, ein Tipp: die Chargennummer befindet sich auf jeder einzelnen Spritze, sodass man die Umverpackung getrost entsorgen kann... Einen schönen tag allen! Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

HI Pete,

die Chargen-Nr. steht zwar auf jeder Spritze, ist dort aber so UNVERSCHÄMT klein geschrieben, daß man grelles Licht und eine sehr scharfe Brille braucht.... ;-) um sie ansatzweise lesen zu können. Jedenfalls ich.

Ich schreib mir die Ch.-Nr. auch immer auf, Gleich zu Anfang hatte ich in der ersten Packung schon eine "Merkwürdigkeit" weswegen ich Hotline und Fa. informieren mußte, dafür war es schon mal gut die Chargen-Nr. zu haben. Das Vorkommnis war zwar unlogisch und wurde mir nicht unbedingt so direkt geglaubt, aber was ich gesehen habe, habe ich gesehen. Das nächste Mal mache ich mir diesen altruistischen Stress aber nicht.

Also ciao, Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Allerseits ,

Vielen Dank für den Hinweis Chargennummer auch auf Spritze.Mir ist die aber einfach zu klein geschrieben.

Ich denke jeder sollte es mit Ch.Nummer ,Kühlung etc so handhaben wie er es als richtig empfindet.Ein Gedankenaustausch kann aber sicher nicht schaden um die eigene Handhabung gelegentlich zu überprüfen.

Bis die Tage

Lebt genussvoll

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo tati

bei mir ist das gut geregelt da mir meine apotheke meine sprtzen nach hause liefert, da ich mit dem laufen probleme habe und nicht immer gut zu fuss bin. aber in der regel wenn du ohne kühlung die spritzen aus der apo holst dann am besten morgens. oder wenn du länger unterwegs bist wäre es mit kühlung natürlich praktischer

liebe grüße cola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr,

zum Glück hat sich das mit der Kühlkette ja recht gut entwickelt. Dg. das wie oben schon geschrieben man Copaxone beruhigt 4 wochen bei 25 Grad aufbewahren kann. Ich war letztes Jahr in Afrika für 12 Tage und hatte dort keine Kühlmöglichkeiten, war auf einer Kilimanjarobesteigung und ausser Nachts war es dort eher war :-)

Ich spritze zuhause immer direkt aus dem Kühlschrank, merke aber keinerlei unterschied zu den Urlaubsphasen wo ich uu ungekühlt spritze :-)

grüße coffee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Coffee,

also, Du nimmst die Spritze direkt aus dem Kühlschrank und injizierst ohne sie noch liegen zu lassen? Interessant, da meine Ärztin mir ein Erwärmen für etwa 20 Minuten empfohlen hat. Ich fahre damit sehr gut, aber wenn es bei Dir auch keine NW gibt, dann spricht sicher nichts dagegen. Tolle Sache, Afrika und Kilimanjaro Besteigung! Meine Reiselust (ich war mal Reiseverkehrskauffrau, bevor ich komplett die Branche wechselte, lange Geschichte..)hat sich etwas zurückgehalten in den letzten vier Jahren aufgrund von Studium und der Diagnose und damit verbundene Wärmeempfindlichkeit. Aber nun beginne ich wieder mit Reisen ins europäische Ausland und bin froh, dass die Spritzen auch mal bis 25 Grad erwärmen dürfen. Das macht die Sache viel erträglicher und stressfreier... Viele Grüße Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tati,

ich bekomme für den Transport von meiner Apotheke immer die Kühlverpackung vom Großhändler. Die Kühltasche von COP ist zu klein für alle drei Monatspackungen, oder?

Ich gebe dann die Kühlverpackung wieder bei der Apotheke ab.

Frag einfach mal bei deiner Apotheke nach, ob sie dir für die Kühlung etwas anbieten können.

Liebe Grüße, din

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ lernmaus,

ja, direkt aus dem Kühlschrank ohne aufwärmen und dabei keinerlei NW :-)

Reisen ist was schönes und auch mit der Diagnose kann man noch Spaß daran haben. gerade für mich ist es so das mich die Reiseziele Jahr für Jahr motivieren "fit" zu bleiben und etwas zu tun (Sport usw.) Es sind die kleinen Ziele die ich mir stecke. Im nächsten Jahr geht es nach Vietnam :-)

Auch der Sport (ich habe vor 1,5 Jahren zum Klettern begonnen) motiviert mich. Und er stärlkt nicht nur die Muskeln, sondern auch den Kopf und das Mentale.

Grüße coffee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this