Forumregeln
kes105

neue Packungsgröße

73 posts in this topic

ich hatte noch nie schwierigkeiten, als ich noch cop-junkie war!

man kann auch einfach sagen, dass man probleme mit den re-importen hat. gibt es nämlich auch. mir hatte es mal die reimporte zerdeppert. meine neuro hat die originale übrigens auch in der praxis und dann konnte ich es gleich mitnehmen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

p.s.... entschuldigung, wenn ich oben etwas "aggro" rüberkam. bin grad total im stress und alles nervt mich extrem!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihallo!

 

Mal zurück zum Thema des Threads:

Jetzt hängt auf der Startseite der Website ein Schildchen mit der neuen Packungsgröße ... immerhin! Aber dass wir als Betroffene/Patienten/Kunden nicht vorher darüber informiert werden, sondern z.T. wie doof in der Apotheke stehen und von nichts wissen, finde ich traurig!

Eine Mail, ein Brief oder wenigstens eine Ankündigung im Newsletter sollten wir TEVA schon wert sein, oder? Selbst in der neuen Druckausgabe der Copaktiv ist die Änderung der Packungsgröße mit keinem Wort erwähnt!

 

Was ich gern wüsste:
Warum wird die Packungsgröße geändert? Welchen Vorteil soll das haben?

30 Stück sind keine "Monatsgröße"! Gerade einmal ein Drittel aller Monate (4 von 12) haben 30 Tage!

Folglich reichen auch 3x30 Stück so gut wie nie übers Quartal: nur im 1. Q. 90 Tage (91 im Schaltjahr!), 2. Q. 91 Tage, 3. Q. 92 Tage, 4. Q. 92 Tage.

Aber jede (!) Woche hat 7 Tage! Von daher spriacht allein schon der Kalender für den Wochenrhythmus!

Aber 28 Stück sind aus meiner Sicht auch in vielfältiger anderer Hinsicht sinnvoller:

  • Ich habe einen wöchentlichen Überblick darüber, dass ich auch jeden Abend gespritzt habe.
  • Ich beginne jede Woche am selben Tag mit einer neuen Packungseinheit (s.o.).
  • Ich kann in der Packung auf einen Blick abschätzen, wie lange die Spritzen noch reichen (nämlich wie viele Wochen), und muss nicht rechnen.
  • Wenn ich verreise, dann für eine oder zwei Wochen - nicht für 5, 10 oder 15 Tage! D.h. ich muss künftig auf Reisen immer "stückeln".
  • Die alten, schlankeren Packungen nahmen weniger Platz im Kühlschrank weg. Und bei der Kühlschrankbox wird das vermutlich ähnlich sein: Passt die neue noch in die Tür?
    Ich glaube im Übrigen nicht, dass die Plastikbox viel hygienischer ist, die Spritzen sind ja eh einzeln eingeschweißt. Aber man will ja nicht bei jedem Blick in den Kühlschrank aufs Copaxone schauen ...
    Auf jeden Fall wird ein (nötiger) Wechsel der Kühlschrankbox mal wieder (unnötigen) Plastikmüll mit sich bringen.

Tja, wer auch immer bei TEVA fürs Marketing zuständig ist - ich weiß nicht, ob er seinem Produkt mit dieser Änderung einen so guten Dienst erwiesen hat.

Auf jeden Fall wird es seine Gründe haben, dass Umfragen vor einer so wichtigen Änderung durchgeführt werden und sich in erster Linie um den Copaktiv-Service drehen und nicht um das Medikament an sich.

Oder - böser Verdacht - sollte nach dem Ausscheiden von Sanofi-Aventis jetzt bei TEVA eine "Wir-machen-alles-anders"-Mentalität Einzug gehalten haben? Wird auf Gedeih und Verderb nach Änderungspotenzial gesucht, egal, ob die Änderungen sinnvoll sind oder nicht?

Das wäre wirklich schade ... Bleibt zu hoffen, dass TEVA so nicht irgendwann eine bittere Pille wird schlucken müssen ...

 

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest!

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, gerade "aut idem" sollte NICHT angekreuz sein, denn das bedeutet "oder ein gleiches"! http://de.wikipedia.org/wiki/Aut_idem

ich habe das zwar schon öfters in verschiedenen foren geschrieben, aber irgendwie ist diese falsche behauptung nicht auszurotten!

 

Dann auch noch einmal dazu:

Liebe Claudia,

seit ein paar Jahren ist es so, dass dieses "Aut-idem"-Feld angekreuzt/durchgestrichen sein MUSS, wenn das Originalpräparat ausgehändigt werden soll! Sonst ist der Apotheker gehalten, ein günstigeres abzugeben.

Und das steht auch so im Wiki-Artikel unter "Umsetzung in Deutschland".

 

Liebe Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja... ich zitiere einfach mal von der Seite meiner geliebten Krankenkasse (TK):

"Stellt der Arzt Ihnen ein Rezept aus, schreibt er darauf den Namen des verordneten Medikaments oder Wirkstoffs.

Auf jedem Kassenrezept befindet sich das Aut-Idem-Feld. Lässt der Arzt dieses Feld frei, bedeutet das, dass der Apotheker Ihnen, wenn es das gibt, ein kostengünstigeres Medikament mit dem gleichen Wirkstoff geben wird."

 

Im Wiki heißt es:

"Ein unverändert belassenes aut-idem-Feld hat also automatisch die Bedeutung „aut idem“."

Heißt für mich: Kein Kreuz, günstige Alternative erlaubt. So hat mir das meine Neurologin auch erzählt. Ich solle deswegen darauf achten, da sie das hin -und wieder vergisst. Durchgestrichen finde ich etwas doof gemacht, da kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Allerdings bin ich im moment bei einer Apotheke, die unaufgefordert nur das Original herausgibt. Egal, ob Kreuz, Durchgestrichen oder Frei. Also gucken lohnt sich. Bei Re-Importen mache ich mir vor allem wegen der Kühlkette so meine Gedanken. Bei meinem ersten und einzigen Re-Import waren erstaunlich oft kleine Tröpfchen in der Spritzen-Blisterverpackung. Kondensiertes Wasser und gewelltes Papier an der Rückseite.

Ob nun 28 oder 30 Spitzen in einer Packung sind, ist mir letztendlich egal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eigentlich wird ja das angekreuzt, was man will. irgendwie komisch jetzt... bin übrigens auch bei der tk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

blöde Frage wie sieht das Original aus und ist die Wirkungsweise identisch Original und Reimport?

LG
Klaraursula

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ alle nochmals:

 

Auf jedem Kassenrezept befindet sich das Aut-Idem-Feld. Lässt der Arzt dieses Feld frei, bedeutet das, dass der Apotheker, wenn es das gibt, ein kostengünstigeres Medikament mit dem gleichen Wirkstoff geben wird.

 

Diese Anfang 2002 eingeführte Regelung hat bei Ärzten zu Beginn für große Verwirrung gesorgt: Die Bedeutung des Aut-idem-Kreuzes auf dem Rezeptformular wurde ins Gegenteil verkehrt: Ein Kreuzchen bedeutet seitdem nicht mehr, dass ein Apotheker ein wirkstoffgleiches Medikament abgeben kann, sondern hat die gegenteilige Bedeutung: Das Kreuz verbietet Aut-idem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Klaraursula:
Grundsätzlich ist es der gleiche Wirkstoff in der gleichen Menge. Jedoch muss man bei einem Re-Import damit rechnen, dass es einen längeren Weg zurückgelegt hat. Re-Importe erkennt man leicht, erst einmal ist die Verpackung nich in deutsch beschrieben, sondern z.B. in Französisch. Außerdem befindet sich seitlich ein weißer Aufkleber auf der Packung. Die Spritzen sind einzeln noch einmal mit einem weißem Schriftverband versehen. Leider passen sie deswegen nur schlecht in den Autoinject bzw. gehen schlecht raus. Bitte korrigieren, wenn sich da seit 2011 etwas geändert hat...

 

@W E R ?

Danke für die Zusammenfassung :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boah ich hab sonen Hals - hatte ja das Rezept von Neurogolegen bekommen mit dem Hinweis auf aut item also Originalprodukt. Also Rezept Montag in der Apotheke abgegeben, heute geholt,  nach Hause - ich hatte ja dann heute den Termin mit der Copaxene-Schwester  und ich hab das Reimport bekommen - wieder mal die erste war ja auch ein Reimport obwohl aut item. Für mich ist das eindeutig Betrug.

 

Als ich dort anrief erhielt ich die Antwort : Es sein nicht angekreuzt und das Original hätten wir sowieso nicht bekommen - ähm wie bitte echt dreist - nun bei Copaxone angerufen und es gibt keine Lieferengpässe nur Packungsumstellung auf 30.

 

Nun hab ich in der Praxis angerufen (hier wird grundsätzlich nur Original aufgeschrieben) die telefonieren jetzt mit der Apotheke - das war dann mein letzter Besuch heute wenn ich die Packung zurück bringe.

 

Und ich hab mich bei meiner ersten Packung gewundert, 3 nadeln nicht gerade somit auch kein gerades rausziehen möglich und eine Spritze ging kaputt .

 

Die Sprache auf der Packung ist polnisch oder sowas

 

LG
Klaraursula

 

PS:Die auf eine Entschuldigung gespannt ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

"aut idem" heißt "oder ein Gleiches". Dadurch erlaubt der Arzt dem Apotheker ein anderes, aber wirkstoffgleiches Medikament abzugeben. Ein Reimport ist wirkstoffgleich und deshalb durchaus in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kirchenmaus,

 

Reimporte sind zwar vom Wirkstoff gleich die einzelnen Spritzen sind meist überklebt, so dass es zu Schwierigkeiten bei der Handhabung mit dem Injektor kommen kann. Das hatte ich schon. :huh: Meine Neurologin und die Uniklinik verschreiben aufgrund dieser Problematik nur das Original.

 

LG

Aidualc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihallo,

 

 

Ende Dezember 2013 hatte ich ein Scheiben der Firma TEVA im Briefkasten, in dem man mich auf die neue Packlungsgröße hingeweisen hat.

 

Als ich dann Anfang Januar in meiner neurologischen Praxis war, um mir den Quartalsbedarf an Copaxone verschreiben zu lassen, haben die Damen an der Theke erstmal erstaunt geguckt, da sie noch kein entsprechendes Update im PC hatten.

 

Tja, ich wollte aber die neue Größe haben und da musste erstmal die Ärztin gefragt werden, ob sie mir verschrieben werden darf.

 

Letztlich habe ich das richtige Rezept bekommen, die Apotheke hat`s  bestellt und ich hatte es einen Tag später im Kühlschrank.

 

 

Mich freut die neue Packunsggröße, allerdings gibt es ja nun auch genug Monate mit 31 Tagen. Ich könnte schwören, dass ich dann von der Ärztin bisher immer eine Wochenration (7 Spritzen) verschrieben bekommen habe. Aber die Apotheke meinte, diese Größe gäbe es nur für Krankenhäuser?! :blink:

 

 

Liebe Grüße -

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

>Übtrigens, weil das ja immer irritierend ist (zumindest für mich als "Lateiner"): Aut Idem heisst "oder ein gleiches". Irgendwie entzog sich mir immer die Logik, warum das dann angekreuzt sein muss, damit ich definitiv das Original kriege?

Das ist, als ob Schokokuchen bestelltw erden muss, damit ich den gewünschten Käsekuchen krieg.

 

Dann fand ich letztens durch Zufall eine Info im dtsch. Ärzteblatt.. die ich jetzt nimmer finde,a ber auf der TK-Seite stehts auch:

http://www.tk.de/tk/arzneimittel/aus-der-gesetzgebung/aut-idem-regelung/141176

 

durch das x siehts aus wie  angekreuzt, es gilt aber als GESTRICHEN, wenn das x bei aut idem sitzt.. und dann darf nur das Original abgegeben werden. Also der Sinn des "ankreuzens" hat sich geändert.

 

Mich hatte das immer wieder irritiert..  aber so erklärt sich das natürlich.

 

"Streicht der Arzt das Aut-idem-Feld durch, darf die Apotheke kein anderes Medikament..."  ...

das ist einfach ne Frage,w as man denn bei Texteingabe am besten eingeben kann, platt gesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute auch meine erste 30er Box bekommen.
 

Was mich extrem stört:
Die Packung ist so bemessen, als ob eine Reihe Spritzen obenauf fehlen würde, also sinnlos mit Luft gefüllt!

Wie war das nochmal mit den Transportkosten und der ganzen Klimadebatte bei ähnlich sinnlos verpackten Lebensmitteln? (bei denen es ja zumindest der Verbrauchertäuschung dient!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

habe jetzt auch die neue Packungsgröße erhalten.

Ich finde die Verpackung "sau doof". Brauch jetzt viel mehr Platz im Kühlschrank, die Packungen lassen sich, weil sie so hoch, sind nicht mehr aufeinander stapeln. Also nebeneinander und ein Fach ist halber belegt nur mit Medis.

Find das echt "Sch.......". Also beim nächsten Mal nur noch für einen Monat verschreiben lassen.

In den Kühlschrank-Behälter passen die auch nicht ganz hinein. Gibts da auch was Neues?

So den Frust wäre ich jetzt auch los. Schön das es das Forum gibt.

lg zuckerfee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bekomme auch immer ein Rezept für 3 Monate. Nehme aber nur eine Packung mit.

Wenn die fast leer ist, melde ich mich in der Apotheke und sie besorgen mir die Nächste.

So habe ich meinen Kühlschrank nicht blockiert.

LG

blaubär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe letzte Woche auch meine 3 nächsten Packungen bekommen.

Zwar hatte ich noch ein Rezept für die 28er Packungen, aber in meiner Apotheke war das kein Problem. Sie haben einen Vermerk drauf gemacht und ich habe die 30er bekommen.

Zum Glück hab ich im Keller noch einen zweite Kühlschrank.... ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now