Forumregeln
Sign in to follow this  
jens h

Wie lange dauert es bis Kortison wirkt?

16 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich heiße Jens und habe seit 2 Wochen die Diagnose MS.

Ich habe im KH 3x1000mg Kortison bekommen, das ist jetzt 2 Wochen her.

Leider habe ich immer noch Probleme ( taube Finger, Kopfschmerzen,Konzentrationsprobleme).

Inzwischen frage ich mich wie lange dauert es bis das Kortison richtig wirkt, bzw. bin ich zu ungeduldig oder sollte ich mir einen Neuro suchen und mir weiteres Kortison verpassen lassen?

Kann mir dazu jemand Auskunft geben?

Danke

Gruß

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Normalerweise dauert es ein paar Tage. Wenn sich Symptome nach zwei Wochen nicht zurückgebildet haben,wird normalerweise(!) über eine zweite Stoßtherapie mit 2000 mg Kortison nachgedacht.

Ich vermag allerdings nicht zu sagen, ob auch die Kopfschmerzen und die Konzentrationsprobleme Symptome deines Schubes sind. Wenn Du mit Konzentrationsproblemem Müdigkeit meinst, schon eher.

Einen Neuro solltest Du dir bei MS ohnehin suchen! Du bekommst ja offenbar auch Copaxone, dessen Verträglichkeit gerade über die ersten Monate kontrolliert werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

mit welchen Symptomen bist du denn ins KH gekommen?

Gruß,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Danke für die Antwort,

doch ich habe richtig Kopfschmerzen,Konzentrationsprobleme, Schmerzen im Unterarm und Kribbeln in den Fingern.

War gerade vorort beim Neurologen und hab ihm von meinen Beschwerden erzählt und das ich doch in einer Uni eine 2.Meinung möchte da ich vor 12 Jahren mal eine Neuroborreliose hatte und die Symptome ähnlich waren (es blieben 3 Läsionen zurück).

Da wurde er recht patzig und meinte "hier steht sie haben MS und das ist auch meine Meinung". Ihre Symptome sind keine MS-Symptome (??? deshalb wollte ich doch eine 2.Meinung). Auf den Hinweis das das KH mir zu Copaxone rät bekam ich die Antwort "sie brauchen etwas was wirkt, ich gebe Interferone.

Nun, so war jetzt der erste Kontakt mit einem Neurologen.

Aber ich glaub das gehört nicht hier ins Forum (musste nur mal meinen Frust loswerden).

Danke

Melde mich wieder wenn ich eine BT anfange.

Gruß

Jens

Edited by jens h

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nick,

es fing an das ich nicht mehr schreiben konnte (nur rechte Hand), Schmerzen im Unterarm (rechts), Kopfschmerzen, taube Finger, totmüde, rechter Fuß kam am Tag 3 dazu (konnte nicht mehr laufen).

Festgestellt wurden dann die 3 alten Läsuren und eine kleine neue im/am Hirn und eine im Halswirbel.

Diagnose vom Prof. war dann "wir haben uns vor 12 Jahren wahrscheinlich getäuscht, das war auch ein Schub. Somit haben sie 2 Schübe, 4 Läsuren im Kopf, 1 im HW, und damit ist es eine MS.

Vor 12 Jahren habe ich nur Antibiotike bekommen und war am 3. Tag schon wieder fit.

Jetzt hab ich 3 x Kortison bekommen und fühle mich immer noch schlecht. Gut, Fuß ist wieder OK und die Hand ist auch schon besser, aber die Besserung fing schon vor dem Kortison an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jens, natürlich gehört das ins Forum.Und Frust loswerden kann man bei uns ganz gut.

Also ich würde dir auf alle Fälle zu einem anderen Neurologen raten.Und auch mal eine MS-Ambulanz auf zu suchen.

Erklären einem wirklich jede Frage und nehmen sich auch Zeit.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

ich habe vom MS-Servicve die Auskunft bekommen, dass Kortison bis zu 4 Wochen nachwirkt. Ob das stimmt? Keine Ahnung bei mir hilft Corti immer innerhalb von Stunden. Wurde bei Dir keine Lumbalpunktion gemacht? Dann wäre das Ergebnis der Diagnose gesichert. Ich hatte allerdings auch keine, nur haben mir bisher alle Neurologen, es waren insgesamt 5, gesagt, ich hätte MS. Also glaub ich es mal. Hab ja auch einige Läsionen im Kopf und der HWS. Wenn Du keine Geduld haben möchtest, wofür ich Verständnis hätte, geh zu ner MS-Ambulanz oder ins KH. Zumindest die KH hier in meiner Nähe sind ganz ok. Auf jeden Fall nen anderen Neurolgen aufsuchen!

LG

Sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

> ich habe vom MS-Servicve die Auskunft bekommen, dass Kortison bis zu 4 Wochen nachwirkt.

> Ob das stimmt? Keine Ahnung bei mir hilft Corti immer innerhalb von Stunden.

Das wären ja zwei verschiedene Dinge: Die Zeit bis es wirkt und die Zeit, über die die Wirkung anhält.

Normalerweise dauert es ein paar Tage bis Korti wirkt, ein paar Stunden finde ich schnell, Glückwunsch.

Eine Lumbalpunktion kann die Diagnose MS meines Wissens nur absichern, aber alleine keine Sicherheit schaffen, dafür ist das Ergebnis zu unbestimmt. Meine oligoklonalen Banden (also das Ergebnis der L.-Punktion) ist zwar pathologisch, aber untypisch für eine MS. Trotzdem habe ich MS. Letztendlich kommt es auf die Erfüllung der McDonald-Kriterien an. Die Lumbalpunktion spielt da nur eine untergeordnete Rolle:

http://www.neurologienetz.de/front_content.php?idart=290

Aber ich unterstüzte die Meinung, dir einen neuen Neuro zu suchen, Jens! Wenn der jetzige der völlig überholten Meinung anhängt, nur Interferone würden wirken, ist von ihm nicht viel zu halten. Wenn er schnell gegenüber einem Patienten, der zudem unlängst eine schwer wiegende Diagnose bekommen hat, patzig wird, auch nicht.

Ich finde es immer schwierig, ein Medikament zu empfehlen. Letzendlich ist entscheidend, wie Du persönlich die Vor- und Nachteile des jeweiligen Medikaments einschätzt und wie Du den Spritzrythmus in deinen Tagesablauf integrieren kannst. Was die Wirksamkeit betrifft, kannst Du eine Münze werfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

melde mich jetzt doch nochmal.

Was ist denn ein pos. Befund im Liquor?

Bei mir steht:

5 Zellen /pl. Liquor-lgG34,7 mg/dl, sonstiger Status unaufällig.

Liquor mit diskreterPleozytose durch lymphozytäre und monozytäre Zellen.

Es handelt sich um einen grenzwertigen Befund, der zur Diagnose einer

Entzündung ncht ausreicht. Kein Malignitätverdacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest anka66

Hallo Jens,

ich glaube Cortison wirkt bei jedem anders.

Diese Konzentrationsstörungen und Kopfschmerzen können auch von dem Cortison kommen und nicht von der MS. Ich bekomme von Cortison auch immer wahnsinnige Kopfschmerzen, Schwindel und kann mich nicht konzentrieren.

Alles Gute

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Jens, wenn ich den Laborwert richtig interpretiere, bietet er eine gewisse Abgrenzung zur von dir in Erwägung gezogenen Borreliose, wie gut diese ist, kann ich aber nicht beurteilen:

Nach meiner Interpretation hast Du eine leichte Störung der Blut-Hirn-Schranke, bei einer Borreliose wäre die Schrankenstörung stärker. Du hast eine eine leichte Pleozytose, also etwas zu viele Zellen im Liquor und - wenn ich das richtig lese - eine intrathekale IgG-Synthese. Letzteres ist typisch für eine MS, es gibt sie aber auch bei anderen Erkrankungen des Zentralnervensystems, auch bei einer Borreliose. Ohne jetzt nachgeschlagen zu haben, gehe ich mal davon aus, dass sich dein Wert dem einer MS eher nähert als dem einer Borreliose.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Jens, mein erster Liquor Befund war auch "grenzwertig". Nachdem ich aber nach nur zwei Monaten die zweite Sehnerventzündung hatte, und wieder mit 7 x 1000 mg Kortison beschossen wurde, machte man eine erneute Liquor Untersuchung. Da waren die Werte eindeutig und die Diagnose somit gesichert.

LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

ärzte hören sich nie gerne an, dass man woanders eine zweite meinung hören möchte. ich mache das dann einfach selbstständig und gehe woanders hin :D wahrscheinlich wird deren gottkomplex da irgendwie gestört oder sowas. manche sind da leider echt so drauf...vor allen dingen die neuros! sag mal, wurdest du denn zumindest erneut auf borreliose untersucht?

also WENN es nun ein schub ist, kann es sein, dass er noch einmal wiederaufflackert, das hatte ich gerade bei meinem ersten starken schub auch. das hat recht lang gedauert, bis er mal ruhe gegeben hat. teilweise habe ich auch zu neuen symptomen (neuer herd im gehirn) die alten symptome dazu bekommen. das ist bei mir recht oft so. aber kann dir jetzt nicht sagen, ob das typisch ist. komisch ist es ja eigentlich schon wenn man was neues hat und die alte stelle im gehirn trotzdem irgendwie in meitleidenschaft gezogen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Neuro hat mich damals nach meinem 1 Liquor Befund zu einer Zweitmeinung in eine MS Klink zur Absicherung geschickt. Das fand ich super.

lg coffee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens.

Mir haben die Ärzte im KH gesagt das die Wirkung erst nach 2 Wochen bemerkbar wird. Solange hat es bei mir auch gedauert bis ich sagen konnte, das es ein bisschen besser wird. Es ist heute nach 5 Wochen noch nicht weg aber sehr viel besser (sehe wieder fast normal, nur bei Anstrengung wirds schlimmer).

2010 hatte ich meinen ersten Schub ohne Diagnose. Hatte Taubheitsgefühl fast am gesamten Körper und auch in den Fingern. Die Finger waren nach den 5x1000g schon weg, der rest ist leider vernarbt.

Meiner Meinung nach ist es unterschiedlich. Ich glaub es liegt daran wie lang man schon die symptome hat bevor man Kortison bekommt, oder wo man den/die Herd(e) hat, bin mir aber nicht sicher. Aber wenn es bei dir jetzz 2 Wochen her ist dann würd ich mich jetzt noch nicht verrückt machen. Du wirst ja bestimmt mit deinem Neuro in Kontakt sein, den kannst du ja immer fragen wie er/sie dazu steht bzw. was er/sie vorschlägt.

Wünsch Dir eine Gute Besserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also bei mir hat das cortison immer sehr schnell gewirkt. ich glaube bei schweren ausfällen (starken schüben) geht es langsamer, weil du ja dann schon geschädigt bist und es sich erst teilweise regenieren musst, bis du eine besserung bemerkst. ich habe aber teilweise bei leichten symptomen (gesichtszucken + augenzucken + missempfinden am zahnfleisch) schonmal cortison bekommen und das hat bei mir eigentlich immer nach wenigen stunden schon sehr gut gewirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this