Forumregeln
Stefanie222

Novavax-Impfstoff bei MS?

7 posts in this topic

Hallo!
 
Seit Sommer 2021 warte ich nun auf Zulassung und Verfügbarkeit des Impfstoffes (NUVAXOVID) der Fa. NOVAVAX.
Bald könnte es soweit sein! Nur meine Verunsicherung bleibt!
Kann man sich als MS-Kranke mit diesem Proteinimpfstoff impfen lassen?
Hat jemand von Euch mit seinem Neurologen darüber gesprochen und was sagt er???
Gibt es konkrete ärztliche Aussagen hierzu?
 
Ich danke Euch für eine Hilfe!!
 
LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefanie,

genau wie mit den mRNA-Impfstoffen kannst du dich natürlich auch damit impfen lassen. Weshalb sollte es nicht gehen, bzw. was war bisher der Grund, weshalb du offenbar bei Biontech oder Moderna die Finger davon gelassen hast? DMSG, KKNMS haben ja recht klare Empfehlungen für die Impfungen ausgesprochen, u.a. hier https://297589.seu2.cleverreach.com/m/13228604/556470-8761d4afb3c80f0eafd960d3fc872d5a4afcde27ed5350ceec4d1682dca7a77ea37926758e978093f4a5bfcf76407436

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo, guten Morgen!
 
VIELEN DANK für Deine Nachricht!!
 
Ja, ich erhalte auch die Newsletter verschiedener MS-Foren und kenne die Impfempfehlung.
NATÜRLICH will ich mich impfen lassen, das steht außer Frage! Die Frage ist nur WOMIT!
Als die Impfungen zugelassen wurden, gab es die Priorisierungen und wir MS`ler waren nicht sofort an höchster Stelle.
Bei meiner Hausärztin wurde ich zweimal (April 2021, Juni 2021) von den Helferinnen vertröstet, die Listen seien 400, resp. 900 Patienten lang.
Dann las ich von dem konventionellen Proteinimpfstoff, welcher im September/Oktober zugelassen werden sollte und dachte, solange kann ich jetzt auch noch warten.
Leider kam es anders – erst Ende Dezember erfolgte die Zulassung und die Verfügbarkeit dauert nun auch noch bis Ende Februar.
Ich werde ungeduldig, obwohl ich aufgrund einer sehr zurückgezogenen Lebensführung kaum einer Ansteckungsgefahr ausgesetzt bin.
Dennoch überlege ich nun, ob mein Warten und meine Entscheidung für den NOVAVAX-Impfstoff richtig sind!
Hier erhoffte ich mir eine Antwort – Was sagen Eure Ärzte, jetzt wo man bald eine Wahl zwischen mRNA und Proteinimpfstoff hat?
Also, die Frage ist nicht ob Impfung, sondern womit?
 
LG Stefanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

bei meiner Hausärztin hätte ich "damals" als 30-jahriger auch keine Chance gehabt, vor dem Sommer Biontech zu bekommen. Es wurde dann trotzdem Juni xD

Über die Impfzentren hatten aber auch Leute ohne Krankheiten teilweise mehr Glück, die Impfstoffe waren einfach irgendwie suboptimal verteilt finde ich.

Zum neuen Impfstoff hab ich neulich bei meinem Standardtermin nicht gefragt, aber ich glaube die Antwort wäre gewesen: Egal was, immer rein damit. Würde ich auch machen, weil selbst wenn man den Kram trotzdem kriegen sollte, hat man mit Impfung bessere Chancen - wie es bei allen anderen Impfungen eben auch ist, nur dass da kaum jemand danach fragt, was man sich da alles reinhauen lässt. Auf meine Frage nach einem Antikörpertest wurde mir übrigens gesagt, der wäre zwar interessant und alles, aber... Wer weiß schon, wo die Grenzwerte liegen und für wen das genau in welcher Situation gilt. Drei Spritzen sind ein guter Versuch... Schon irgendwie sympathisch, wenn Ärzte wenigstens mal zugeben, nicht allwissend zu sein 😂

Viele Grüße 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi!
 
DANKE für Deine Ausführungen!
 
Ein Antikörpertest wäre schon sinnvoll, bedenkt man, dass 10 % der MS-Kranken gar keine Antikörper bilden, andere nach der 2. Impfung nur 40% und nach der 3. Impfung dann auch nur 60% Schutz haben. Diese dritte Impfung dient dann der Grundimmunisierung und kann bereits 4 Wochen nach der zweiten gegeben werden.
 
Es gibt natürlich noch keine Erfahrungen zum NOVAVAX-Impfstoff bei MS. Meine Frage gilt mehr der Art des Impfstoffes, also dem proteinbasierten. Gibt es dazu Gegenanzeigen bei MS-Kranken? Das wäre die Frage!
 
Ich bräuchte schon etwas Sicherheit um meine Ängste zu beruhigen.
 
LG
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefanie, 

der Novavax Impfstoff ist ein Todimpfstoff und kann deswegen gut bei MS verimpft werden. 

Lebenimpfstoffe sind nicht gut bei MS, weil sie Schübe auslösen können. 

Es spricht auch nichts gegen die mRNA Impfstoffe. Ich bin zweimal mit Moderna geimpft worden und mit Biontech geboostert. Bei der zweiten Impfung hatte ich am 2. Tag Nebenwirkungen, aber sonst nix. 

Was spricht für dich gegen die mRNA Impfstoffe? 

Ich finde das Wichtigste ist sich so schnell wie möglich Impfen zu lassen. 

Den Corona hat viel schlimmere Auswirkungen als die Impfstoffe haben können. 

Plum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Plum!
 
Ich danke Dir für Deine Nachricht!
 
Du hast eine gute Kreuzimpfung Moderna/Biontech bekommen!
Ich wollte mich ja im letzten Sommer mit Biontech impfen lassen, aber es wurde mir in meiner Hausarztpraxis sehr schwer gemacht.
Und dann hörte ich von dem Proteinimpfstoff und entschloss mich bis zum Herbst 2021 zu warten. Das es nun Frühjahr 2022 wird, hatte ich natürlich nicht gedacht.
Und nun soll auch dieser NOVAVAX-Impfstoff wieder priorisiert werden – erst die Pflegekräfte und danach die vulnerablen Gruppen. Ich bin aber nicht mal sicher, ob wir MS-Kranken dazu gehören – meine Krankenkasse ist der Meinung MS sei keine Immunschwäche.
 
Ich laufe nur gegen Wände. Auch mein Neurologe nimmt meine Ängste nicht für voll. Und so suche ich anderswo nach Hilfe, so wie bei Euch! Vielleicht hat Jemand einen besseren Arzt, einen, der konkret sagt, ja, eine Impfung mit einem Proteinimpfstoff ist bei MS sicher ...
 
LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now