Forumregeln
Stenne1

Mit MS in die USA

2 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich habe derzeit die Möglichkeit, für ein Auslandssemester nächstes Jahr in die USA zu gehen und bin mir nicht sicher, ob ich es tun soll.

Hat von euch jemand Erfahrungen mit längeren Auslandsaufenthalten, v.a. in den USA? Kann ich dort meinen Copaxone Pen 40mg leicht bekommen? Ich bin mir angesichts der MS derzeit unsicher, ob ich das insgesamt riskieren kann und sollte und weiß auch nicht wirklich, worauf ich allgemein achten muss. Wie handhabt man die Medikamente, wie kann man Copaxone im Flugzeug mitnehmen und was muss man dann nach Unterbrechung der Kühlkette  in der weiteren Handhabung beachten? Vielleicht kann mir von euch ja jemand helfen. Vielen Dank schon mal! :)

Viele Grüße

Stenne1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

 

Hi, dazu würde ich direkt beim service-Team von Copaxone eine schriftliche Anfrage stellen, dann hast du eine bestmögliche Aussage - wenn die vorliegt, kann sie ja gegengecheckt werden in den USA, ggf. auch mal bei der Auslandskrankenversicherung nachfragen oder die Organisation, die dich quasi dazu vielleicht etwas betreut.

Alles Gute - meine Meinung darf ich auch noch dazu äußern - je nachdem, wo du in die USA reist, wirst du sicherlich unterschiedlich mit dem Thema Corona betroffen werden - wir hatten diverse Reisen nach Nordamerika vor, alle geplatzt aus bekannten Gründen -  was ich damit sagen möchte, nicht nur die Beschaffung des Medis ist ein Punkt - auch die Verbreitung des Virus - jetzt z. B. auch mit der aktuellen, neuen Ausbreitung des noch gefährlicheren Virus in Californien.

Aber das hast du sicherlich schon alles abgewogen....Liebe Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now