Forumregeln
tueschen10

Medikation mit Mayzent (Siponimod)

3 posts in this topic

Ein fröhliches Hallo.

Seit nunmehr 12 Jahren bin ich an  MS erkrankt. Meine Medikation betraf bislang Avonex und Tecfidera.  Seit gut einem Jahr nehme ich außer  Fampyra nichts mehr. Nach den letzten Untersuchungen u.a. im UKE Hamburg stellte sich heraus, das meine MS sich in eine SPMS (Sekundär progrediente MS)  "umgewandelt" hat.

Daher plant mein Neurologe die Medikation mit MAYZENT (Siponimod)  zu beginnen. 

Meine Frage: Wer hat eigene Erfahrungen mit diesem Medikament gesammelt und will darüber berichten?

Gruß an alle Foren-Mitglieder.

tueschen10 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich will im Frühjahr auch beginnen , im März.

Ich habe schon Termine für die Voruntersuchungen gemacht und merke, dass man doch viel Vorlaufzeit braucht.

Ich habe einen Termin beim Hautarzt, beim Augenarzt, muss ein MRT machen lassen und mein Herz muss gut sein. Eigendlich muss ich kerngesund sein vordem ich anfange (nur die MS natürlich) und die Untersuchungen sollen nicht älter als 2Monate sein wenn ich anfange. ausser der genetische Bluttest bei dem festgestellt wird wie schnell oder langsam sich das Siponimod abbaut. Das kann die Dosis bestimmen und ganz wenige Menschen können es dann garnicht nehmen. Die allermeisten bevinden sich im mittleren Bereich.

Ich bin auch immer interessiert wie es Leuten ergeht die bereits angefangen haben!

Viele Grüße, Linda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now