Forumregeln
Angelika21

Schlafstörung?

6 posts in this topic

Hallo Zusammen, 

Ich hätte eine Frage an die Personen, die Schlafstörungen hatten oder haben. 

Bei mir hat es Anfang dieser Woche angefangen. Ich leg mich schlafen, träume etwas und fange an zu reden und bin aber im halbwachen Zustand. Ich rede mit meinem Freund, weiß es, dass ich mit ihm rede, aber denke das das was ich träume oder geträumt habe Realität ist. Ich weiß, dass es sich merkwürdig anhört. Aber das verfolgt mich jede Nacht und am nächsten Tag weiß ich eigentlich fast alles und bin total müde. 

Hatte jemand mit sowas schon zu tun? Oder kann mir da jemand weiterhelfen, was es ist?

Liebe Grüße 

Angelika 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Angelika,

ich kann dich verstehen.. hab fast die selben Probleme.

Was mir ein wenig weitergeholfen hat: 

Vor dem Schlafengehen kein Handy/TV mehr (ca. 30 Minuten), Meditation vorm Schlafengehen und ein warmes Getränk (Tee) im Bett.

Vielleicht kannst du das mal probieren :-)

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Guten Morgen

Hallo,  seit dem ich mir eine therapiedecke gekauft habe schlafe ich besser, auch durch und ohne gedanken zu haben. vielleicht wäre das auch was für dich, oder den einen oder anderen hier.

schönen tag

lg gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Angelika, 

ich kann Yam097 da nur zustimmen. Bei mir hat es auch geholfen direkt vorm Schlafengehen auf das Handy, den Fernseher oder Laptop zu verzichten. Zudem habe ich für mich das Lesen nochmal komplett neu entdeckt, was mir auch sehr geholfen hat meine Augen müde zu machen und so leichter und ruhiger schlafen zu können :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Angelika, 

als Angehöriger eines Betroffenen kann ich hier nur weitergeben, was meinem unter MS-leidenden Familienmitglied geholfen hat. 
Demnach würde ich dir ebenfalls sehr zur Meditation raten. Das kann anfangs jedoch ziemlich schwierig sein, weil es besonders schwer ist seine Konzentration ausschließlich auf seine Atmung zu richten. 

Als Tipp würde ich dir hier dazu raten, wirklich klein anzufangen. Fünf Minuten sind dabei zu Beginn völlig ausreichend. Mit der Zeit wirst du merken, dass dir das meditieren leichter fällt und du kannst die Zeit Schritt für Schritt verlängern. Meditations-Apps am Smartphone können hierbei eine gute Stütze sein und geben dir auch eine gute Anleitung, wie du am Besten starten solltest. 

Professionell geführte Meditationen sind natürlich auch einen Versuch wert, da habe ich aber noch keine persönlichen Erfahrungsberichte, die ich mit der Community teilen könnte. 

Ich hoffe, dieser Tipp war hilfreich für dich. 

Liebe Grüße, 

Lukas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now