Forumregeln
SAETZ

Gilenya und Antibaby-Pille

5 posts in this topic

Hallo zusammen,

seit Anfang Februar werde ich mit dem Medikament Gilenya (Fingolimod) behandelt. Ich bin mir darüber im Klaren, dass ich unter dieser Einnahme nicht schwanger werden darf.

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament und der Antibaby-Pille als EINZIGES Verhütungsmittel? (Nehme meine Pille schon seit 10 Jahren ein)

Bei meinen vorherigen Medikamenten war dies absolut kein Problem - aber egal zu welchen Medis man Ärzte befragt, heißt es immer "Lieber mit Kondom".

Darum bin ich auf eure Meinungen sehr gespannt.

 

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Frage - das liegt mir am Herzen. 

 

P.S.: Ich weiß, dass ich auch ohne MS und ohne Gilenya nicht zu 100% geschützt bin oder anderweitig erkranken könnte - aber ich möchte einfach nicht, dass die MS mein ganzes Leben bestimmt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Saetz,

meine Antwort kommt natürlich ein bisschen spät, allerdings würde es mich interessieren, wie du dich entschieden hast.

Ich bin gerade in einer sehr ähnlichen Situation wie du damals. Ich bin Anfang Februar (dieses Jahr)  auf Gilenya umgestellt worden und überlege momentan auch, ob ich in naher Zukunft nicht auf die Pille als einziges Verhütungsmittel umsteigen soll. Das Thema mit dieser konkreten Frage habe ich sogar im Gespräch am Tag der Umstellung angesprochen und meine Ärztin meinte, dass sie da keine Bedenken hätte. (Frage bezog sich eher auf die Sicherheit der Pille unter Einfluss von Gilenya, aber gleichzeitig sprachen wir auch über doppelte Verhütung)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandraa,

damals hat sich mein Frauenarzt die Zeit genommen, um die Inhaltsstoffe beider Tabletten zu prüfen. Ebenso gibt es ein Dokument, dass die Wechselwirkungen unter Gilenya aufführt, auch bzgl. Verhütung. Zusammenfassend: In meinem Fall gibt es keine Kontraindikation mit meiner Pille und Gilenya, ich habe weiterhin wie zuvor ohne Probleme verhütet. Bitte bedenke, dass nicht jede Antibabypille gleich ist.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Saetz,

vielen Dank für deine Antwort. Ich werde bis zu meinem nächsten Termin bei meiner Frauenärztin erstmal bei der Doppelverhütung bleiben und nochmal in Ruhe mit ihr darüber sprechen. Ich denke dann klärt sich einiges.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

ich habe es in der Vergangenheit schon einige Male hier gepostet und ich denke, dass Gro der Fragen bezüglich der Befürchtungen bei einem Kinderwunsch lassen sich zusammen mit Euren Partnern und euren Ärzten der Verschiedensten Fachrichtungen unter der unten genannten Adresse Klären.

Darüber hinaus gibt es noch eine Sammlung von Erfahrungsberichten, zu der mir momentan die Adresse fehlt, die sich aber sicherlich von jungen netzaffinen Menschen sehr schnell googeln lässt.  

www.embryotox.de      

Ganz lieben Gruß - Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now