Forumregeln
pura

Copaxone mitnehmen bei hohen Temperaturen

7 posts in this topic

Ich habe mir jetzt einen Gastacount gemacht, weil die richtige Registrierung zu lange dauert, bzw. die Frage zu aktuell ist. Meine Vorstellung kommt dann irgendwann "richtig" nachgereicht.

 

Am Montag fahre ich mit dem Zug in den Urlaub. Offensichtlich bin ich zu naiv in die Urlaubsplanung gegangen. Heute wollte ich mal testen, wie lange die teva-Kühltasche denn kalt hält. Und nun die Ernüchterung: gar nicht. Mit einem Kühlakku ist es über 20 Grad in der Tasche. Ich könnte noch einen zweiten dazu tun. Aber wie soll das eine 8-Stündige bahnfahrt klappen? Habt ihr Erfahrungen mit der Bahn. Kann man vielleicht im Bordbistro fragen, ob die was kühl lagern?

 

Ich ärgere mich am meisten über mich selbst, dass ich das nicht früher mal überlegt und getestet habe. Um noch was zu kaufen, dürfte es zu spät sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pura,

ich habe schon in ein paar Beiträgen über meine Erfahrungen mit der Frio-Kühltasche berichtet. Evtl. mal bei deiner Apotheke nachfragen, ob die nicht sowas haben. Ist eigentlich für Insulin Spritzen gedacht, aber die copaxone Spritzen gehen auch mit etwas Glück rein.

Kleiner Tipp: Lege dir Kühltasche in das Gefrierfach über Nacht, dann hat die auch noch etwas Reserven, da sie entsprechend kalt ist.

Erfahrung mit der Bahn habe ich nicht, da ich immer in den letzten Jahren mit dem Auto unterwegs war.

Wünsche Dir einen schönen erholsamen Urlaub

 

Viele Grüße

aho

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, das mit den Frio-Taschen hatte ich dann auch gelesen. Für den nächsten Urlaub werde ich mir die auf jeden Fall bestellen.

 

Die Tasche mit zu kühlen ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee. Danke!
Und dann werde ich einfach ein paar Kühlakkus mehr mitnehmen  und hoffe auf nette Mitarbeiter im Bordbistro. Dann müssen die da nicht "gefährliche" Medikamente annehmen, sondern nur die Akkus. Werde einfach ein bisschen auf die Tränendrüse drücken und hoffen. Hab gestern sogar noch die Bahn-Service Hotline angerufen. Aber da bekam ich nur ein "weiß ich doch nicht" als Antwort, ob das möglich wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein paar kleine Anmerkungen:

Die Spritzen selbst nie aus der Hand geben, also nicht bei der Bahn im Bordbistro oder bei einem Flug einer Stewardess zur Kühlung geben, meist dann Schockfrostung.

Die Friotaschen schaffen definitiv nicht die Temperatur die bei kühlpflichtigen Medikamenten benötigt wird.

Die Spritzen dürfen in der Regel (zumindest war das bei Plegridy der Fall und soweit ich weiß gilt das auch bei Cop) für einen Monat bei Zimmertemperatur gelagert werden, also garnicht soviel Gedanken machen, ausser man fährt länger als 4 Wochen in Urlaub , oder es ist sehr heiß,  dann sollte man zumindest etwas runter kühlen, dazu reicht meist einfach eine Tupperdose und Kühlakkus oder eine kleine Kühltasche. ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir auch! Ich bin vielleicht noch etwas unentspannt, was das alles angeht. Es stimmt schon, ich bin "nur" drei Wochen weg und mit den Kühlakkus sollte das wohl möglich sein. Dann fang ich jetzt mal an, mich auf meinen Urlaub zu freuen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pura,

Ich habe in einem anderen Beitrag folgendes gefunden:

... "es ist kein Problem die Spritzen für eine Woche aus der Kühlung zu nehmen.

Was du beachten musst, ist das die Umgebungstemperatur 25 Grad Celsius nicht überschreitet und Sie lichtgeschützt gelagert sind."...

 

Die Lagertemperatur von Insulin und Copaxone ist gleich (2 - 8 Grad). Da die Frio Kühltasche für Insulin vorgesehen ist sollte sie auch für Copaxone geeignet sein.

Zudem kann die Frio Tasche auch zwischenzeitlich wieder in kaltes Wasser gelegt werden, damit das enthaltene Gel wieder gefüllt wird und somit eine bessere Kühlung stattfinden kann (einen Kühlschrank kann sie sicher nicht ersetzen, dafür ist sie auch nicht gedacht)

Sicher ist eine Kühlbox die bessere Lösung, wohl aber schwierig in der Bahn mitzunehmen.

Ich für meinen Teil bleibe aufgrund der gemachten Erfahrungen bei der Kühltasche, aber da gibt es wie überall unterschiedliche Meinungen und Vorgehensweisen. Um die Kühlwirkung zu verstärken, bzw. zu verlängern verweise ich auf meine bereits geschriebenen Hinweise in einem anderen Beitrag.

 

Wünsche Dir einen schönen Urlaub.

aho

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

..laut Beipackzettel: " Im Kühlschrank lagern (2 °C – 8 °C). Wenn die COPAXONE PEN Fertigpens nicht im Kühlschrank gelagert werden können, können sie einmalig bis zu einem Monat außerhalb des Kühlschranks zwischen 15 °C und 25 °C aufbewahrt werden. Wenn die Fertigpens nicht innerhalb eines Monats angewendet wurden und sich noch in der Originalverpackung befinden, müssen sie wieder im Kühlschrank gelagert werden."

Schönen Urlaub :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now