Gabriel_Johannes952

Nächster Schub und derzeitige Situation

16 posts in this topic

Hallo Liebes Forum. 

Ich hatte im Dezember letzten Jahres meinen Nächsten Schub, es hat angefangen wieder mit einer langsamen Sehverschlechterung und einem Verstärkten rauschen in den Augen. 

Nach wenigen Tagen hab ich den Hausarzt aufgesucht und der hat mich sofort ins nächste Krankenhaus geschickt, ohne viel zu machen haben sie sofort angefangen mit einem Cortisonstoß mit 1000 mg über 5 Tage und dann ein langsames ausschleichen,  anschließend hat man ein MRT unter Sedierung durchgeführt und veränderungen in der Halswirbelsäule festgestellt, zum Abschluss hat man im nächsten Krankenhaus das über eine MS Ambulanz verfügt (Landesklinikum Mauer Öhling) einen Termin ausgemacht zur Vorstellung und Weiterbehandlung, dieser Termin war am 27.12,2018. 

 

Ich wurde vielen Tests unterzogen, Gefühlstest, Reflexe etc, ebenso wurde mir auch ein neues Medikament mit dem Namen "Aubagio" vorgestellt, dieses Medikament soll insbesondere Stärker sein als Copaxone 40 MG und auch die Wahrscheinlichkeit der Schübe reduzieren können. 

 

Für den 3.1.2019 wurde ein Termin ausgemacht für eine Stationäre Aufnahme in der Neurologie Station, Ich bin jetzt also noch im Krankenhaus und werde am 25.1 nach Hause entlassen. 

Bisher hat man erneut einen Cortisonstoß über 3 Tage versucht der nur sehr wenig oder auch garnicht geholfen hat, zwar hat sich bisher meine Sehnervenentzündung gebessert, allerdings habe ich noch immer ziemliche Schmerzen, Die Sehnerven Entzündung hat man mit 2 VEP Untersuchungen festgestellt, laut den Ärzten sei der Sehnerv Rechts schwer geschädigt worden, Glücklicherweise ist jedoch meine Sehkraft Rechts wieder zurück gekommen wenn auch nicht mehr so wie Früher, was mir mehr aufällt das Links die Kontraste viel Schlechter sind und ich ziemliche Schmerzen bekomme wenn ich mich anstrenge durch Fernsehen, Handy etc,  Kann es sein das die Ärzte was verwechselt haben ? Wenn die Sehnervenentzündung Rechts ist, warum ist mein Linkes Auge schlechter ? 

Bei der Aufnahme im jetztigen Krankenhaus das spezialisiert für eine MS ist kam eine Plasmatherese in Frage, als ich dann aufgenommen geworden bin wollte man Plötzlich nichts mehr wissen, "Eine Plasmatherese bringt mehr Risiken als sie wirklich bringt, es gibt nicht einmal Wissenschaftliche Belege dass sie überhaupt was bringt, zudem wir nichteinmal wissen wo wir das machen lassen sollten ? Da müssen sie in ein anderes Krankenhaus verlegt werden" Diese Aussagen kamen von den Ärzten, was meint ihr ? Ich denke dass sicher nichts dagegen Sprechen könnte, ich hatte bisher 3 Schübe und die Regeneration dauert immer länger da bei mir kein Cortison mehr wirkt, als ich die Ärzte angesprochen habe ob man einmal 2000 mg versuchen könnte, "sie haben vor wenigen Wochen schon soviel Cortison erhalten das bringt nichts und ist auch für den Körper nicht gut. 

 

Ich bin jetzt am Überlegen ob es möglich ist eine Plasmatherese zu bekommen wenn ich sie aus eigener Tasche bezahle ? Die Ärzte halten es für Sinnlos ich finde aber das man es einmal probieren könnte ? Was sagt ihr zu dem ganzen ? 

 

Freue mich auf eure Antworten etc, vielleicht kann mir wer helfen wurde wieder ziemlich entäuscht und das schon zum dritten mal, wenn der Cortison Stoß nicht funktioniert habe ich anscheinend immer Pech gehabt. :( 

 

Dass einzige was mir geholfen hat waren Physiotherapien und Sport dadurch habe ich im Körper wieder Kraft bekommen. 

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabriel :) 

V8rab möchte ich dir diese Seite emofehlen: http://ms-stiftung-trier.de  Hier bekommt man Pharma unabhängige Informationen zur MS.

Du schreibst das es sich schon verbessert hat daher verstehe ich nicht weshalb du dich mit so viel Kortison vollpumpen lässt und dir auch noch eine Plasmapherese wünschst. 

Man wird dir doch sicher gesagt haben das ein beschädigter Nerv durch nichts, was die Medizin aktuell hergibt, repariert werden kann? Da es aktuell nicht schlechter wird ist doch alles mögliche erreicht. Jetzt musst du halt warten ob was heilt oder nicht. Der Job vom Cortison ist nur die Entzündung zu stoppen und es wirkt abschwellend.

Bei mir hilft Cortison übrigens auch nie und es gibt eine Studie die besagt das es langfristig egal ist ob man es nimmt oder nicht. MS ist halt eine unheilbare Krankheit die Einschränkungen bringen kann und das egal was man nimmt oder tut. 

Lass dir einfach Zeit und schau was zurück kommt.

LG 

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 19.1.2019 um 20:14, Lena81 hat geschrieben:

Hallo Gabriel :) 

V8rab möchte ich dir diese Seite emofehlen: http://ms-stiftung-trier.de  Hier bekommt man Pharma unabhängige Informationen zur MS.

Du schreibst das es sich schon verbessert hat daher verstehe ich nicht weshalb du dich mit so viel Kortison vollpumpen lässt und dir auch noch eine Plasmapherese wünschst. 

Man wird dir doch sicher gesagt haben das ein beschädigter Nerv durch nichts, was die Medizin aktuell hergibt, repariert werden kann? Da es aktuell nicht schlechter wird ist doch alles mögliche erreicht. Jetzt musst du halt warten ob was heilt oder nicht. Der Job vom Cortison ist nur die Entzündung zu stoppen und es wirkt abschwellend.

Bei mir hilft Cortison übrigens auch nie und es gibt eine Studie die besagt das es langfristig egal ist ob man es nimmt oder nicht. MS ist halt eine unheilbare Krankheit die Einschränkungen bringen kann und das egal was man nimmt oder tut. 

Lass dir einfach Zeit und schau was zurück kommt.

LG 

Danke für deine Antwort. 

 

Das MS Schäden hinterlässt, da bin ich mir bewusst, und dass diese Schäden durch das Cortison auch nicht repariert werden können weiß ich auch.

Es kann, aber im Grunde genommen auch nicht sein das ich schon seit 7 Wochen Schmerzen auf beiden Sehnerven habe und jeder so tut, als wäre es nichts Schlimmes.

Wenn Cortison nicht hilft, muss es eine Alternative Möglichkeit geben den Schub gezielt abklingen lassen zu können, es kann nicht wahr sein das ich Monate lang unter den Symptomen der MS leiden muss nur, weil es Ärzte gibt, die wollen das der Krankenkasse ja keine Kosten entstehen, den eine Plasmapherese würde Geld kosten stattdessen verzichten sie darauf und lassen die Patienten lieber leiden. 
Das ich schon Wochenlang vor lauter Angst und Panik nicht mehr schlafen kann interessiert die Ärzte auch nicht, von daher bin ich gezwungen in eine Privatklinik gehen zu müssen. 

Schaden kann eine Plasmapherese immerhin auch nicht, wenn man bedenkt, wie viel Cortison ich schon bekommen hab was nichts geholfen hat, da kann eine Plasmapherese nur mehr das einzige sein was den Schub eventuell dann wirklich abklingen lässt, und wenn nicht hab ich Pech gehabt.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 3 Stunden, Gabriel_Johannes952 hat geschrieben:

Es kann, aber im Grunde genommen auch nicht sein das ich schon seit 7 Wochen Schmerzen auf beiden Sehnerven habe und jeder so tut, als wäre es nichts Schlimmes.
 

 

Hallo,

doch kann es. Ich will dir keine Angst machen, aber bei meiner Diagnose vor über 15 Jahren hatte ich eine Sehnerventzündung. Offensichtlich schon mehrer Jahre, denn man hat lanmge versucht die Ursache für meine Kopfschmerzen zu finden. Es wurde dann Corti gegeben und die Sehveränderung verbesserte sich rasch, leider hatte ich noch sehr sehr lange mit den Kopfschmerzen zu kämpfen und leide noch heute bei Wetterwechsel, Überanstrengung etc. unter den typischen Schmerzen. Der Nerv ist halt geschädigt und der Körper kann ihn nicht reparieren. Als es das letzte Mal sehr schlimm war, hab ich Lyrika probiert, gebracht hat es aber weniger als 2 Ibu 600. Also nehme ich dann lieber die, wenns sehr schlimm wird, die machen nämlich nicht so viele NWs und versuche auf meinen Körper zu hören und meine Grenzen zu respektieren.

Eine Plasmapherese ist eben nichts was man mal eben so macht. Meine Neurologin hat mir beim letzten Schub, wo ich ab dem Hals abwärts gelähmt war und bereits 20 000mg Corti über ein halbes Jahre bekommen hatte, die Plasmapherese als letztes Mittel angedroht. Da sich meine gebliebenen Symptome jedoch in einem erträglichen Rahmen befunden haben und ich noch große Chancen in eine dauerhaften Physio sah, habe ich abgelehnt. Denn es ist eben genau das, die letzte Wahl bei einem Schub.

Sry aber du wirkst, als müsstest du mal google aus machen und nen vernünftigen Arzt besuchen, der sich die Zeit nimmt Aufklärung zu betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :)

MS ist keine Livestyle-Krankheit. Die ist mit Schmerzen verbunden und mit dauerhaften Schäden und ob was heilt entscheiden Monate oder sogar Jahre. Weder Kortison noch eine Plasmapherese repariert dir Schäden. Vor allem verschlechtert sich doch grade auch nichts mehr. Das du da wen für eine Plasmapherese findest glaube ich kaum. Die hat natürlich auch Risiken ... 

Ich glaube du hast immer noch nicht verstanden das es keine Behandlung gibt die die Schäden heilt. Wenn der Schub abgeklungen ist wird doch nicht alles wieder wie vorher ... Schön wär es ... 

Vielleicht wär eine psychologische Betreuung hilfreich und gegen Schmerzen kann man auch was machen. 

Ich habe zB auch immer mal Lichtblitze und das linke Auge tut weh, meine Beine brennen, die Arme Schmerzen ... ist halt so. 

LG 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mir einige themas von dir angeschaut, um zu verstehen, warum die anderen so schroff reagiert haben.

alleine im thread reha, wolltest du eine reha in österreich, wo dich alle toll behandeln und du auch 6-7 wochen bleiben kannst.

mitterweile hast du sicher gesehen, das deine vorstellung wenig mit der realität zu tun hat.

ich konnte nicht sehen, ob du in D oder Österreich wohnst?

in deutschland gibt es einige nur auf ms spezialisierte kliniken.

in bayern zum beispiel die marianne strauß klinik, vielleicht wäre es dir hilfreich, dich in so einer klinik vorzustellen.

eine plasmapherese ist eine zielmiche belastung für deinen körper.

ich würde es auch als letztes mittel in betracht ziehen.

suche dir vernüftige ärzte, auch wenn jeder was anderes sagt, letztendlich mußt du alleine entscheiden.

gute besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

letzten endes liegt es an deinem körper, mit dem schub fertig zu werden. corti kann das ganze nur beschleunigen, mehr nicht! und nicht alles, was ich will, ist auch realisierbar.

plasmapherese ist keine wellness für den körper. also das würde ich mir wirklich überlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 4.2.2019 um 16:49, Lena81 hat geschrieben:

Hallo :)

MS ist keine Livestyle-Krankheit. Die ist mit Schmerzen verbunden und mit dauerhaften Schäden und ob was heilt entscheiden Monate oder sogar Jahre. Weder Kortison noch eine Plasmapherese repariert dir Schäden. Vor allem verschlechtert sich doch grade auch nichts mehr. Das du da wen für eine Plasmapherese findest glaube ich kaum. Die hat natürlich auch Risiken ... 

Ich glaube du hast immer noch nicht verstanden das es keine Behandlung gibt die die Schäden heilt. Wenn der Schub abgeklungen ist wird doch nicht alles wieder wie vorher ... Schön wär es ... 

Vielleicht wär eine psychologische Betreuung hilfreich und gegen Schmerzen kann man auch was machen. 

Ich habe zB auch immer mal Lichtblitze und das linke Auge tut weh, meine Beine brennen, die Arme Schmerzen ... ist halt so. 

LG 

1) Habe ich nie behauptet das MS eine Livestyle Krankheit ist, wo man diesen Schwachsinn wieder aufgefasst hat, ist mir ein Rätsel.

2) Habe ich bereits erwähnt, dass ich es nicht erwarte das Cortison oder eine Plasmapherese die Schäden reparieren kann, ich erhoffe mir aber eine Besserung, wenn nicht habe ich einfach Pech gehabt.

3) Wie soll man mir Schmerzmittel verabreichen? Da müsste ich jedes Mal, wenn ich Schmerzen habe eine Infusion bekommen da ich keine Tabletten vertrage und dabei ist es egal, ob ich einen Magenschutz nehme oder nicht, Sodbrennen, Übelkeit, saures Aufstoßen etc.

4) Ich verzichte auf Psychiater, Warum? Was anderes als Tabletten aufzuschreiben die Abhängig machen etc. können sie nicht, Ich habe im Krankenhaus Tabletten gegen die Depressionen bekommen, wenige Tage später war ich impotent und im Nachhinein geht es mir jetzt von den Tabletten noch schlechter als vorher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Dieser schwachsinnige Eindruck entsteht weil du eine falsche Erwartungshaltung hast. 

2) Genau um diese erwartete Besserung geht es doch. Wodurch soll die passieren? Würde sich jetzt dein Zustand laufend verschlechtern weil du noch im Schub steckst und Cortison nicht geholfen hat. Dann hätte dir dein Arzt sicher die Plasmapherese empfohlen. Wenn bei dir aber alles Konstant schlecht bleibt dann sind Schäden passiert.  Hast du dir mal durchgelesen was ein Schub ist?

3) Es gibt Schmerzspezialisten die mit einem Lösungen finden um schmerzfrei zu sein. Wobei ich mich Frage ob das bei dir echt so schlimm ist wenn du Überlkeit als schlimmer empfindest?

4) Psychologen verschreiben keine Medikamente sondern bieten zB Verhaltenstherapien an. Dort lernst man mit einer schweren Erkrankung umzugehen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 5.2.2019 um 12:16, aorta hat geschrieben:

ich habe mir einige themas von dir angeschaut, um zu verstehen, warum die anderen so schroff reagiert haben.

alleine im thread reha, wolltest du eine reha in österreich, wo dich alle toll behandeln und du auch 6-7 wochen bleiben kannst.

mitterweile hast du sicher gesehen, das deine vorstellung wenig mit der realität zu tun hat.

ich konnte nicht sehen, ob du in D oder Österreich wohnst?

in deutschland gibt es einige nur auf ms spezialisierte kliniken.

in bayern zum beispiel die marianne strauß klinik, vielleicht wäre es dir hilfreich, dich in so einer klinik vorzustellen.

eine plasmapherese ist eine zielmiche belastung für deinen körper.

ich würde es auch als letztes mittel in betracht ziehen.

suche dir vernüftige ärzte, auch wenn jeder was anderes sagt, letztendlich mußt du alleine entscheiden.

gute besserung!

Mir ist es egal wie hier manche reagieren, Fakt ist aber das ich hier in das Forum nichts mehr schreiben werde, Ich habe selber genug Sorgen und Probleme und brauche mir, dann nicht auch noch Unwahrheiten von frustrierten MS'lern an den Kopf werfen lassen, wie ich sei Tabletten abhängig oder ich hätte von MS keine Ahnung und solle mir die Krankheit erklären lassen etc, ebenso verstehe ich nicht, was du für ein Problem mit meinem Reha Thread hast? Ich habe nur gefragt, ob das Möglich ist in Österreich das ich mir meine eigene Reha Klinik aussuchen darf? Und egal jetzt, ob ich in ein Krankenhaus gehe oder in eine Reha Klinik ich als Patient erwarte mir, das ich wie ein Mensch behandelt werde und das ist auch meines Gutes Recht, und im Internet kann man die ganzen Bewertungen von den Kliniken und Krankenhäusern herauslesen, warum sollte ich in eine Klinik gehen die 1 Stern hat und wo alle schreiben, dass die Klinik der letzte..... ist, wenn es auch Kliniken gibt die 4 oder 5 Sterne haben und empfohlen werden? Ich glaube ihr wollt auch wenn ihr in eine Reha Klinik oder in ein Krankenhaus geht, dass ihr Menschlich und normal behandelt werdet und nicht total unfreundlich und wie ein Tier.

Zitat

alleine im thread reha, wolltest du eine reha in österreich, wo dich alle toll behandeln und du auch 6-7 wochen bleiben kannst.

mitterweile hast du sicher gesehen, das deine vorstellung wenig mit der realität zu tun hat.

 

Was du mit dieser Aussage meinst, verstehe ich nicht, Glaube aber das 6 Wochen Reha Aufenthalt kein Problem sein sollten, wären es nur 3 Wochen könnte ich auch genauso gut wieder ins Krankenhaus gehen, da wurden mir auch Physiotherapien etc angeboten.

Mir ist aber mittlerweile schon komplett egal was manche hier im Forum für einen Dreck von Sich geben, entweder man wartet monatelang auf eine Antwort, weil niemand Interesse hat jemanden eine Auskunft zu geben, oder man muss sich beleidigen lassen von Frustrierten MS'lern mit Unwahrheiten etc.

Für mich hat sich das Forum erledigt und Glücklicherweise auch Copaxone gleich dazu, Ich habe letztes Jahr im März oder April die Einwilligung meiner Daten für das Forum zugestimmt und 2x den Folder ausgefüllt und per E-Mail hingeschickt bis heute hat man es nicht geschafft das ich meinen Status, als MS Mitglied zurückerhalte, stattdessen steht immer noch Community Mitglied, Werde ich deswegen hier verspottet und verhöhnt, wenn ich Fragen zur MS stelle oder mir Sorgen mache und um Hilfe bitte was ich machen soll etc ? 

Vielen Dank 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten, Lena81 hat geschrieben:

1) Dieser schwachsinnige Eindruck entsteht weil du eine falsche Erwartungshaltung hast. 

2) Genau um diese erwartete Besserung geht es doch. Wodurch soll die passieren? Würde sich jetzt dein Zustand laufend verschlechtern weil du noch im Schub steckst und Cortison nicht geholfen hat. Dann hätte dir dein Arzt sicher die Plasmapherese empfohlen. Wenn bei dir aber alles Konstant schlecht bleibt dann sind Schäden passiert. 

Zitat

Hast du dir mal durchgelesen was ein Schub ist?

3) Es gibt Schmerzspezialisten die mit einem Lösungen finden um schmerzfrei zu sein. Wobei ich mich Frage ob das bei dir echt so schlimm ist wenn du Überlkeit als schlimmer empfindest?

4) Psychologen verschreiben keine Medikamente sondern bieten zB Verhaltenstherapien an. Dort lernst man mit einer schweren Erkrankung umzugehen. 

Achso ich hätte eine falsche Erwartungshaltung...  Na Bravo... hat mir auch noch keiner gesagt  :biggrin::rolleyes:

Für was will ich eine Plasmapherese, den haben? Denkst du etwa aus Spaß ? Ich weiß selber das der Schub nicht abgeklungen ist mittlerweile hab ich ein Kribbeln in den Händen bekommen, stärkerer Harndrang, dass ich glaube ich schaffe es nicht mehr zur Toilette, und seit Tagen schmerzen im Linken arm, das ich Angst habe, ihn bewegen zu müssen, zudem sich das Sehen erneut verschlechtert hat.

Zitat

Hast du dir mal durchgelesen was ein Schub ist?

Ich habe jetzt schon seit 2011 Multiple Sklerose, denkst du ich wüsste nicht was ein Schub ist ? Also bitte...  :biggrin::rolleyes:

Ich habe durch einen geschädigten Magen schon viel durch gemacht, ich brauch zu meinen Schmerzen jetzt nicht auch noch ein Sodbrennen etc dazu.
Verhaltenstherapie wird bei mir nicht viel Sinn haben, Ich habe mich mit der Krankheit schon lange abgefunden nur kann mir keiner die Angst nehmen, das einzige was ich dagegen machen kann ist viel Beschäftigung, seit 1 Jahr lerne ich Klavier und Geige und das tut mir auch ziemlich gut. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK du lehnst Dinge ab die mit jedem MS Jahr immer hilfreicher werden.... Übrigens bin ich nicht frustriert ;) Bei mir gibt die MS seit über einem Jahr komplett Ruhe. 

Ehrlich gesagt denke ich wirklich das du nicht genau weißt was bei einem Schub passiert. Auch weißt du nicht was Kortison bewirkt ... viele deine Probleme könnten zB von der Stoßtherapie kommen. 

Ich bin gespannt ob du wen für die Plasmapherese findest und ob das was bringt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten, Lena81 hat geschrieben:

OK du lehnst Dinge ab die mit jedem MS Jahr immer hilfreicher werden.... Übrigens bin ich nicht frustriert ;) Bei mir gibt die MS seit über einem Jahr komplett Ruhe. 

Ehrlich gesagt denke ich wirklich das du nicht genau weißt was bei einem Schub passiert. Auch weißt du nicht was Kortison bewirkt ... viele deine Probleme könnten zB von der Stoßtherapie kommen. 

Ich bin gespannt ob du wen für die Plasmapherese findest und ob das was bringt. 

Also ich lehne Dinge ab ? Intressant... Die Zeit werde wohl ich noch entscheiden dürfen wie und wann oder überhaupt ? Ich mache eines nach dem anderen, Reha, Psychiatrie und dann werde ich weitersehen wie es mir geht. 

Du kannst noch so oft schreiben das ich keine Ahnung habe von MS und deren Schübe, du wirst nicht Ernsthaft von mir jetzt erwarten das ich hier einen Roman verfasse über die MS und deren Schübe ? Cortison ist ein Entzündungshemmer, ebenso gibt  es von Cortison auch noch verschiedene Variationen davon, Urbason, Prednisolon, und weitere. 

Ich glaube nicht dass noch Nebenwirkungen von dem Cortison auftreten können da der Cortisonstoß jetzt schon 1 Monat her ist, wenn ich mich Irre belehrt mich, Ich ziehe aber die MS in betracht da ich durch Cortison noch nie ein kribbeln oder eine Sehverschlechterung hatte, Meine Nebenwirkungen waren immer Hunger, Schweißausbrüche und ein seltsamer Geschmack im Mund, manchmal hatte ich auch leichte Schmerzen, aber andere Schmerzen als wie bei einem Schub.

Wenn du denkst ich kenne mich mit MS und Schübe nicht aus kannst es mir ja gerne erklären, aber ich schreibe hier keinen Roman auf, MS ist eine Schwere Krankheit wo um vieles geht dass ist nicht mit 2 Sätzen geschrieben, zudem MS nicht gleich MS ist, auch von der Krankheit gibt es 3 Formen, ggf auch noch eine 4 was man öfters liest. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok bei dir stehen REHA und Psychiatrie an. Da werden sicher all deine Themen geklärt.

Zum Cortison. Bei mir hat es 3 bis 4 Monate gedauert bis ich wieder klar sehen konnte als ich keine SNE hatte. 

 Schau dich doch mal auf der Seite der MS Stiftung Trier um. Da findest du viel über Kortison. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabriel,

Du bist ja ganz schön auf Krawall gebürstet....

Wenn ich das jetzt richtig quergelesen habe, dann hat sich in den vergangenen 7 Wochen doch schon einiges bei Dir gebessert.

Eine Plasmapharese kommt bei einer sehr schwerwiegenden SNE in Betracht, aber doch nicht bei Deiner Restsymptomatik.

Das die Rückbildung, wenn es gut läuft, manchmal etliche Monate braucht müsste Dir doch klar sein. 

Kortison ist halt kein Zaubermittel, welches den Schaden wieder rückgängig macht. 

Es wird sogar disskutiert, ob es mehr schadet als nutzt: 

https://www.aao.org/eyenet/article/ontt-long-term-optic-neuritis-study-finished

 

Peace

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden, Gabriel_Johannes952 hat geschrieben:

 und im Internet kann man die ganzen  warum sollte ich in eine Klinik gehen die 1 Stern hat und wo alle schreiben, dass die Klinik der letzte..... ist, wenn es auch Kliniken gibt die 4 oder 5 Sterne haben und empfohlen werden?

 

 

jetzt hast nach allen seiten nachgetreten und dampf abgelassen, da hoffe ich mal, das es dir nun besser geht....

ich weiß nicht welche klinik du meinst, ich meinte diese hier, die gut bewertet wird. hier die klinikbewertungen.

https://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-marianne-strauss-klinik-berg

wie geschrieben, das ist es keine reha klinik, sondern eine fachklinik für ms.

gerade wenn es einem schlecht geht und die sorgen groß sind, kann eine solche klinik sehr hilfreich sein.

aber das weißt du ja schon alles.....

naja, dann hast du wenigsten grund zum nachtreten!

gute besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now