Kati81

Reha Süddeutschland, Psycho/Neuro

8 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich überlege einen Reha Antrag zu stellen. Möchte gernein eine neurologische Einrichtung in der, auch eine gute Psychologische Betreuung stattfindet.

Hat jemand einen Tipp im Raum Süddeutschland?

Kann vielleicht jemand von euch was zu Schmieder Konstanz sagen?

Liebe Grüße,

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites

2x sollte ich nach Konstanz, 2x wude Gailingen daraus. Schmieder kommt für mich nicht mehr in Frage, nachdem die letzte Reha in Gailingen derart schlecht war, dass ich drauf und dran war, abzubrechen, es dann aber noch verlängert habe, um denen die Chance zu geben, endlich die erfoderlichen, ständig nachgefragten Therapien auf den Plan zu setzen. Hat gar nichts gebracht, die letzten Tage gab es überhaupt nichts Sinnvolles mehr.

Warum das so lief, weiß ich beim besten Willen nicht.Die erste Reha dort war komplett anders und sehr gut. Konstanz soll gut sein, aber mich schrecken da die Wartezeiten von meist 8 Monaten ab. Außerdem ist es irgendwie eine Mauschelei, wer schon mal dort war, kommt immer wieder und auch recht schnell dorthin, ist mein Eindruck. Letztes Jahr war ich bei Wicker in Bad Zwesten. War gerade was die psychologische Betreuung anging, super! Besser als alle anderen, wo ich schon war. Der Psychologe war bei jeder Visite mit dabei und ich hatte mehrfach wöchentlich Termine bei ihm

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 @ Claudia19

Weißt du nach welchem Schema die bei Schmeider zwischen Konstanz und Gailingen aufteilen?

Ich war vor ca. 10 Jahren auch mal in Gailingen. Das war auch nicht der Knaller. Hatte kaum Anwendungen, und nicht´s was was taugte. Deshalb will ich da eigentlich nicht nochmal hin. Allerdings ist es mit der Wartezeit grad so wie du sagst, Gailingen paar Wochen, Konstanz 4-5 Monate.

Share this post


Link to post
Share on other sites

keine ahnung, aber ich kenne leute, die einmal in konstanz waren und seither geht das wie von selbst, und zwar immer in kürzerer zeit, als mir gesagt wurde auf nachfrage. ich mag doch keine 8 monate (war es wirklich mal!) warten, auf eine reha!

das erste mal in gailingen fand ich gut. beim zweiten mal hat einfach gar nichts geklappt, auc eigentlich selbstverständlichen therapien, vorträgen war ich gar nicht. habe reklamiert, ärztin hat es eingetippt. ergebnis: nichts! sogar die wunderbare ergotherapeutin, die ich noch vom 1. mal kannte, konnte sich das nicht erklären und hat sich selbst bemüht, da was zu ändern, was auch nicht klappte.

ich hatte im antrag schon drin, dass auch auf den psychischen aspekt geachtet werden soll, ... nichts! erst als ich nicht locker ließ, gab es ein einmaliges (!) gespräch mit einem psychologen einer anderen abteilung, der aber gleich gesagt hat, er habe gar keine zeit für andere patienten.

und nachdem ich gesagt hatte, nordic walking mache ich auch zuhause, sollte ich auf eigene faust das dann durchziehen, durch den wald über wurzeln und das in einer gegend, wo praktisch kein handyempfang ist! nein, danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kati,

ich war 2012 in der Schmieder Klinik in Konstanz. Dort hat es mir gut gefallen. Das 2. Mal war ich 2017 zur Reha in Bad Buchau (Schlossklinik) und da hatte ich dann auch Vergleichsmöglichkeiten. Die Therapien dort waren einiges besser, die Physiotherapie unschlagbar und vor allem ist dort auch noch eine sehr gute psychologische Betreuung. Und das ganze in sehr heimeliger Atmosphäre. Für mich persönlich kommt zukünftig nur noch dort eine Reha in Frage. Weil ich dort wirklich das Gefühl hatte, das mir geholfen wurde und man komplett auf einen einging.

Ich denke, da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Denn jeder hat auch eigene Vorstellungen von einer Reha. Ich kann nur den Hinweis von meiner Seite geben und ich glaub, wenn du auch eine psychologische Seite brauchst, könntest du das mal in Erwägung ziehen. Schau dir doch mal die Website von dort an.

Viele Grüße
Diana

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 12/20/2018 um 09:05, claudia19 hat geschrieben:

keine ahnung, aber ich kenne leute, die einmal in konstanz waren und seither geht das wie von selbst, und zwar immer in kürzerer zeit, als mir gesagt wurde auf nachfrage. ich mag doch keine 8 monate (war es wirklich mal!) warten, auf eine reha!

 

Also als ich Anfang des Jahres dorthin zurückkehren wollte und nach einem Starttermin gefragt habe, wurden mir mehr als 6 Monate Wartezeit genannt. „Von selbst“ ging da garnichts. Und wenn man die regelmäßigen Phasen D/E Besucher nach ihren „Tricks“ fragt, erhält einfach nur die Antwort, dass es eine Frage der vorausschauenden Planung wäre. Man müsse halt den Antrag frühzeitig einreichen wenn man einen bestimmten Termin haben wolle.

Darüberhinaus gibt‘s halt die Phase C Patienten die eine direkte Überweisung als AHB erhalten oder weil sie schon länger Krankengeld erhalten haben und die DRV eine Eignungsprüfung machen will. Hat aber mit einer klassischen ReHa nichts zu tun da man regelrecht auf Abruf zuhause sitzt und auf den nächsten offenen Platz warten muß.

Wie dem auch sei, das Problem mit den fehlenden Stunden hat sich mittlerweile dahingehend geändert, dass die DRV Ba-Wü nunmehr klare Vorgaben zur wöchentlichen ReHa Dauer macht. Patienten müssen insgesamt 22 Zeitstunden an Aktivitäten durchlaufen. Dadurch sollte man im Schnitt auf mind. 5-6 Therapien kommen. Bedeutet aber im Umkehrschluß, dass bei gleicher Therapeutenzahl viel mehr Gruppenunterricht gemacht wird und abends noch Vorträge rund um MS Pflichtveranstaltungen sind. Einzeltherapie wird entsprechend noch weniger.

Letztendlich ist eine ReHa auch, das was man daraus macht. Wenn ich die Klinikbewertungen lese, hat jede/r numal seine/ihre persönlichen Vorstellungen, was passieren und angeboten werden soll. Es ist daher eigentlich ein Glück, dass D ein Land ist in welchem ein derart großes Angebot an Kliniken gibt, dass für jede/n bestimmt was dabei sein sollte. Mir tun die Sporttherapien in Schmieder KN jedenfalls gut da ich sonst nicht die Zeit für ein intensives Training habe. Einzelphysio habe ich bereits 3x Woche vor der Arbeit. Außerdem tut der Kontakt mit anderen MSlern sehr gut. Ich hätte zuhause nicht die Zeit, fast jeden Abend nach den Therapien gemeinsame Unternehmungen wie Restaurant, Theater, Kino,.. mit sympatischen Patienten in der Umgebung zu machen.

Gruß,

Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja nun, das ist klar, kommt immer drauf an, was man draus macht, nur hatte ich bei der letzten gailinger reha gar nicht die möglichkeit, was draus zu machen.

beispiel: ich sollte allesn durch den wald nordic walking machen, wer gailingen kennt, weiß, wie die waldwege aussehen und wie abgeschnitten man von der welt ist, ohne handyempfang etc. wenn mal was passiert. habe ich nicht gemacht! und dass der kontakt zu anderen guttut, steht ausser frage, aber schmieder ist nicht gleich schmieder und wenn ich das glück gehabt hätte, in kn gelandet zu sein, sähe ich das vllt auch anders. aber war ich eben nicht.

 

im vergleich zum letzten mal war bad segeberg und bad zwesten um welten besser!

danke, mausi, bad buchau habe ich auch schon für nächstes mal angedacht!

und auch wenn ich weder großen wert auf hotelqualität im speisesaal lege, noch andere bewertungen im netz zum maßstab aller dinge mache, so ist es auf jedenfall ein pluspunkt, wenn in bad segeberg und bad zwesten personal in den speisesälen ist, man das essen an den tisch bekommt (den hauptgang), stofftischdecken und stoffservietten  auf den tischen liegen und die tische nicht nur aus kaltem resopal bestehen!

das alles trägt zum wohlbefinden bei und ich fand es toll! in gailingen eher schulkantinenatmosphäre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe meine Reha von gut 6 Jahren in Bayreuth gemacht und hatte in den 3 Wochen dort ein täglich volles Programm.

Über den Umfang der Behandlungen dort war selbst mein behandelnder Orthopäde überrascht, der dann meinte, dass er einen derartigen Umfang sonst nur von ambulanten Rehas kenne.

Ob es woanders noch mehr an täglichem Programm gibt weiß ich nicht, da ich seitdem keine Reha mehr hatte.

 

Grüße

aho

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now