Mia813

Theorie: Verbraucht MS Vitamin D?

10 posts in this topic

Hallo zusammen,

meine Überlegung- verbraucht "die MS" das Vitamin D und haben wir deswegen einen Mangel oder Mehrbedarf?

Hintergrund der Frage: Letztes Jahr bei meinem Diagnoseschub lag mein Vit D-Wert bei 18. Ich sollte daraufhin mit Dekristol 20.000 beginnen (ab der 4. Woche dann immer 1x wöchentlich). Da mir dann Vit D2 zu Ohren kam habe ich auf ein Kombi-Präparat gesetzt. 2mal wurde mein Vit.D Wert gemessen und er lag jedes Mal bei etwa 60.

Nun wurde im Sommer mein Vit D Wert wieder gemessen und mein Wert lag trotz gleichem D3/K2 Präparat (durchgenommen) wieder nur bei 18.

Jetzt frage ich mich, ob bei MS nicht nur ein Mangel vorherrscht, sondern ob dieses mehr verbraucht wird. Die andere Alternative wäre, dass mind. die letzten 2 Chargen des Präperates Schrott waren oder das Cortison (Volon A, kein Schub), dass ich 8 Wochen zuvor erhielt, alles durcheinander brachte.

Was meint Ihr?

LG

Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mia,

 

meines Wissens und auch lt. Neuro in der Reha 2017, ist noch nicht schlussendlich geklärt, ob ein Vitamin D Mangel MS Ursache oder Folge der MS ist.

bei mir hat sich der Level von Zufuhr des Vit D nicht wirklich beeinflussen lassen. Ist rauf und runter, egal, ob ich Vit D zusätzlich zu mir genommen habe oder nicht. Gemerkt habe ich allerdings auch nichts.
 

Ich bin keine Chemikerin und verstehe allerdings nichts vom Vit D Stoffwechsel, mag mich damit jetzt auch nicht wirklich auseinandersetzen. Ich weiß, dass es Verwertungsstörungen gibt aber nicht, ob die bei mir vorliegen oder vorlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So weit ich weiss, ist das wie mit henne und Ei.. gute Frage, wer zuerst..

 

Aber interessanter Hinweis- ich werd mal bei Gelegenheit wieder meinen Vitamin-D-Pegel kontrollieren lassen, geht mir da auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde jetzt momentan auch etwa alle 3 Monate kontrollieren lassen. Es hat mich echt stutzig gemacht....

LG Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grüß euch :biggrin:

Bitte D3 NIE alleine nehmen, sondern IMMER in Kombination mit Vitamin K !!!!!!!!!!!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was kostet die Vit D Untersuchung? 

Vitamin K sollte niemals ohne Spiegelbestimmung eingenommen werden werden und ist eher zur Frakturprophylaxe relevant.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mia,

ich habe Dir eine PN (persönliche Nachricht) geschrieben.

Viele Grüße 

Kati

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die MS verbraucht an sich keine Vitamin D, jeder menschliche Körper verbraucht Vitmain D und das täglich. Vieviel lässt sich schwer sagen und ist immer indivuell. Fakt ist, das unser Körper bei Krankheiten und gerade bei chronischen Dingen einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen hat. Ähnlich wie bei einer erhöhten körperlichen Belastung.

Forscher gehen akutell davon aus, das ein langfristiger Vitamin D Mangel durchaus eine Ursache der MS ist, da Vitamin D wie ein Hormon im Körper wirkt und hier auch immunmodulierend auf das Immunsystem einwirken kann. Weiterhin gibt es Grund zur Annahme das bei MS und eventuell bei anderen Autoimmunkrankheiten eine Verwertungsstörung von Vitamin D vorliegt und es so hohe Dosierungen braucht um einen Erfolg zu verbuchen. Auch sollte man für eine optimale Verwertung des Vitamin D die Kofaktoren wie Magnesium, Vitamin A und Vitamin K2 berücksichtigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 22.3.2019 um 15:44, MD-Uschi hat geschrieben:

Grüß euch :biggrin:

Bitte D3 NIE alleine nehmen, sondern IMMER in Kombination mit Vitamin K !!!!!!!!!!!

 

Zu Vitamin K gehen die meinungen total auseinander! und coimbra beispielsweise sieht auch keine veranlassung, K dazuzunehmen. Nur bei Magnesium ist man sich einig! auch gehört K zu den fettlöslichen vitaminen, eine überdosierung ist leicht möglich und vor allem ist es wichtig bei der blutgerinnung. einen direkten zusammenhang zu D kann ich jetzt nicht erkennen und wie gesagt, auch die meinung von experten geht da weit auseinander

trotzdem ist mein vitamin D level seit ein paar jahren wieder im sinken, obwohl ich täglich zuführe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@keepgoing

Es sollte ja eine Fragestellung sein, weil man ja doch erwartet, dass die Produkte halten, was sie versprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now