Forumregeln
Biene2404

Yoga

8 posts in this topic

Hallo Zusammen,

bestimmt sind einige Yogis unter Euch, die vielleicht ihre Erfahrung mit Yoga teilen möchten und vielleicht hat sich die/der eine oder andere schonmal mit dem Gedanken beschäftigt, aber sich noch nicht getraut.

Ich praktiziere noch nicht lange (1 1/2 Jahre) aber es ist jetzt schon eine unglaubliche Bereicherung. Es geht nicht darum so schnell wie möglich "perfekt" zu werden oder sich zu verrenken, denn das ist nicht die Philosophie von Yoga. 

Für jede Position gibt es auch eine Alternative, die jedem möglich macht, mitzukommen und sich langsam zu nähern oder auch zu verweilen.

Wenn du es zulässt und lernst dich hinzugeben, findet man vielleicht wieder vertrauen in seinen Körper, so ist es mir ergangen.

Wenn ich Yoga praktiziere und nur bei mir und meinem Körper bin, bin ich erstaunt darüber was er kann! In diesem Moment spielt die MS keine Rolle mehr und auch meine Ängste und Sorgen sind für diese Praxis komplett ausgeblendet.

Aber nicht nur der körperliche Teil sonder auch der geistige Teil wird in Anspruch genommen und fokussiert. Achtsamkeit, Atemtechnik, Meditation gehören genauso dazu.

Ich möchte noch die ersten Zwei Yoga-Sutras Rezitieren:

"Nun beginnt die Darlegung der Kunst des Yoga"

"Yoga ist das Aufhören aller Bewegungen im Bewußtsein"

Ich wünsche Euch von Herzen einen Versuch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Biene,

in meiner Stadt wollte eine Dame Qui gong für bedürftige anbieten. es war das erste treffen und ab dem

2. Treffen  habe ich es mir angeschaut. Seit über ca. 2,5 Jahren bin ich dabei und es macht recht viel Spass.

Solange es dies gibt, und ich kann, gehe ich da hin,da es auch eine  angenehme Gruppe ist.

Für dich alles gute

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Moni,

ich freue mich dass dir Yoga auch so gut gefällt!

Ist es bei dir auch so, dass du komplett abschalten kannst und ganz und gar bei dir und bei deinem Körper bist? Ich bin in dieser Stunde so standfest und selbst die Gleichgewichtsübungen gehen super gut.

Ich wünsche dir noch ganz viele tolle Stunden!

Herzliche Grüße

Biene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yoga ist wirklich eine Bereicherung. Ich fühle mich danach immer wie ein neuer Mensch. Es lässt einen die Alltagssorgen für einen Moment vergessen und man konzentirert sich nur auf seinen Körper.
Würde es jedem empfehlen es einmal auszuprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :) Ich freue mich sehr, dass du dieses Thema angesprochen hast. Ich selbst mache auch Yoga und ich muss sagen, dass es eine große Bereicherung ist, da mir Yoga so viel physische als auch psychische Kraft gibt. Ich bewundere die Philosophie dahinter und denke, dass sich jeder davon etwas abschauen könnte. In der heutigen Gesellschaft, wo vor allem Stress groß geschrieben wird, finde ich, dass Yoga einen nicht aus dem Gleichgewicht bringt. Ich kann dabei abschalten und merke insgesamt, dass ich stressresistenter bin, da ich meine Sicht auf die Welt verändert habe und ruhiger bzw ausgeglichener geworden bin. Ich rate jedem, es auszuprobieren. Alles Liebe :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :)
Das Thema Yoga finde ich persönlich sowie meine MS-erkrankte Freundin auch super interessant. Wir machen gerne zusammen Yoga und es tut uns beiden sehr sehr gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich finde Yoga ist ein echt toller Sport, um seine innere Balance zu finden wie auch seine eigenen Grenzen auf eine tolle Art und Weise kennenzulernen. Ich praktiziere Yoga auch schon seit zwei Jahren und kann nur positives darüber erzählen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi ihr :)

meine Freundin ist auch an MS erkrankt und sie praktiziert schon seit einiger Zeit Yoga (2,5 Jahre). 

Für sie ist Yoga ähnlich wichtig wie für euch. Es ist für sie ein absolut toller Ausgleich, bei dem sie super abschalten kann und wo sie ihre Sorgen für einen Moment vergessen kann. Bin froh, dass sie das hat. Genau deshalb mache ich kein Yoga, damit das quasi Ihr Ding bleibt, was sie ganz für sich alleine betreiben kann und ihre "Alleine-Zeit" haben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now