Forumregeln
Stefanie03

Benommenheit

9 posts in this topic

Diese permanente Benommenheit macht mich langsam Wahnsinnig.
Habe überhaupt nicht mehr das Gefühl mal klar im Kopf zu sein.
Das ist auch so schwer zu beschreiben: Bennomenheit gepaart mit leichtem Schwindel, vernebelt, matschig im Kopf, Gefühl als würde einem gleich schwarz vor Augen werden....
Ich versuche innerlich immer dagegen anzugehen/bzw. diesen Zustand zu ignorieren - das gelingt mir aber nicht sonderlich gut.
Bin dadurch auch total unsicher geworden wenn ich die Wohnung verlasse, Auto fahre usw., weil ich immer Angst habe umzukippen.
Kennt das jemand von Euch und habt Ihr einen Tipp dagegen?


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Stefanie, 

Könnte ein Schub sein oder Kreislaufprobleme...  Suche deinen Arzt auf!

LG Sandra 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefanie,

wie lange hast du das schon? Weiß der Arzt Bescheid?

Wenn nicht, würde ich dir empfehlen, erst mal den Neurologen aufzusuchen. Bei Kreislaufproblemen kann man diese Symptome auch haben, aber ich bezweifle, dass diese so lange anhalten.

Leider kann ich dir ansonsten keinen Tip geben; gelegentlich geht es mir genauso und man fühlt sich ziemlich hilflos.

Gute Besserung,

Tina

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 22.7.2017 um 18:45, Stefanie03 hat geschrieben:

Diese permanente Benommenheit macht mich langsam Wahnsinnig.
Habe überhaupt nicht mehr das Gefühl mal klar im Kopf zu sein.
Das ist auch so schwer zu beschreiben: Bennomenheit gepaart mit leichtem Schwindel, vernebelt, matschig im Kopf, Gefühl als würde einem gleich schwarz vor Augen werden....
Ich versuche innerlich immer dagegen anzugehen/bzw. diesen Zustand zu ignorieren - das gelingt mir aber nicht sonderlich gut.
Bin dadurch auch total unsicher geworden wenn ich die Wohnung verlasse, Auto fahre usw., weil ich immer Angst habe umzukippen.
Kennt das jemand von Euch und habt Ihr einen Tipp dagegen?


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Hallo... mir geht's seit Wochen nicht anders. Seitdem ich die feste Diagnose MS bekommen habe. Psyche? LG Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefanie03

Mein Name ist Marc und ich habe gerade deinen Post gelesen.

Ich wollt dich mal Fragen ob die Benommenheit bei dir immer noch vorhanden ist ?

Ich hatte meinen ersten Schub 2011 und mir geht es seitdem wie du es beschrieben hast.

Die Benommenheit ist andauernd da und es wird auch nicht besser.

Ich würde mich mit dir gerne mal austauschen.

 

Viele Grüsse

Marc

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marc,

die Benommenheit ist bei mir immer noch Thema. 

Sie ist zwar nicht mehr durchgängig vorhanden, aber leider immer noch viel zu oft.

Blöd daran ist halt, dass dieser Zustand ganz plötzlich und ohne Vorwarnung auftritt . Z.B. fühle ich mich dann nicht mehr Verkehrstauglich und wenns geht vermeide ich dann außerhäusliche Aktivitäten.  Ist vielleicht der falsche Weg damit umzugehen, aber mich verunsichert dieses Gefühl total.

Habe auch schon überlegt, ob es sich bei der Benommenheit um Brain Fog handelt - das soll ja ganz MStypisch sein....

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß dann immer schon, warum ich nicht mehr autofahre! An einer Straße, die ich seit Jahrzehnten kenne, waren neue Straßenmarkierungen aufgebracht worden und die Straßenführun minimal verändert. Das hat mich komplett überfordert. Und wenn es dunkel ist, und evtl. auch noch regnet, geht gar nichts mehr und einmal wußte ich aus heiterem Himmel nicht mehr, wo ich bin. Auf Parkplätzen war es immer eine ewige sucherei, bis ich mein auto wiedergefunden hab.

einmal ein neu gestriuchenes parkhaus. ich habe mir gemerk, im blauen stockwerk. gehe einkaufen, komme zurück ... auto weg! auf dem ganzen stockwerk nichts! es gab eine aufsichtsperson und der sagte mit, ich hätte mind 30 min zeit. also das ganze geäude von oben bis unten durchsucht und wo steht das? auf dem gelben geschoss! ich hätte alles verwettet, dass es im blauen war.

und der kopf fühlt sich an wie in watte gepackt, die reize kommen schon im gehirn an, aber sehr gedämpft. brain fog nennen das ja die engländer, finde ich total passend. man rechnet das wohl mit zur fatigue.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das Gefühl der Benommenheit oder das Gefühl dass mein ganzes Gehirn in Watte gepackt ist so bewusst kurz vor meinem letzten Schub wahrgenommen. 

Das war letztes Jahr und da hatte ich auch noch keine Diagnose. 

Ich hatte das Gefühl komplett zu verblöden weil ich tageweise nicht mehr richtig denken konnte. 

Oft hatte ich auch das Gefühl meine Mitmenschen überhaupt nicht mehr zu verstehen wenn sie mit mir gesprochen haben. 

So als würden sie eine andere Sprache sprechen und ich mit offenem Mund sprachlos daneben stehen 🤦‍♀️

Seit meiner letzten Cortison Behandlung im Mai ist es etwas besser. 

Es ist aber immer noch so dass ich eben nicht klar im Kopf bin. 

Ich finde auch dass ich immer leiser, stiller und in mich gekehrter werde. 

Wird wohl alles miteinander zu tun haben 🤷‍♀️

Mir hat es schon einiges geholfen dass ich sehr offen mit der MS umgehe und auch bei meiner Arbeit alle Bescheid wissen warum ich einfach anders werde. 

Ein Mittel zur Lösung hab ich nun leider nicht. 

Aber wenigstens wissen wir dass wir nicht „doof“ sind. 

Die würden es ja nicht merken 🤪

Liebe Grüße Pheli 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now