Forumregeln

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Betmiga

    Hallöchen, nehme Betmiga auf Empfehlung meines Urologens seit einem Monat und habe nur positive Erfahrungen damit. Viel besser als Spasmex mit seinen NW, Verstopfungen und Mundtrockenheit.
  3. Last week
  4. Total überfordert!!!

    Hallo Kathrin, es tut mir sehr leid das deine Familie sich so wenig für deine MS interessiert. Gerade Familie sollte in solchen Dingen zusammenhalte. Aber Familie kann man sich nicht aussuchen, Freunde schon.Dann sind die Freunde eben ab jetzt deine Familie. Ist natürlich leicht gesagt, aber was willst du sonst machen? Hoffe für dich das das mit der Reha klappt und du einen Weg findest mit allem klar zu kommen. Ist auch für mich noch ein langer und schwerer Weg und gerade jetzt bin ich echt deprimiert wegen dem ganzen Mist. Aber es werden irgendwann wieder bessere Zeiten kommen für dich und auch für mich( hoffe ich zumindest). Schöne Grüße, Gröni
  5. Levitra

    Man sollte zuerst dieses Medikament mit dem Arzt besprechen, er kann die richtige Dosierung und Form des Präparates wählen (Brausetabletten, Pillen, Gel) Ich habe positive Erfahrungen mit Levitra und seine Generika, das Präparat ist sehr wirksam und verursacht keine Nebenwirkungen im Unterschied zu anderen Potenzmittel. Hier kann man Bewertungen und Tipps lesen Levitra in Deutschland
  6. Cialis & Alkohol

    Eine kleine Dosis ist absolut unbedenklich und verursacht keine Nebenwirkungen. Alkohol verlangsamt im Allgemeinen die Wirkung von Medikamenten. Hier kann man Bewertungen zu Cialis lesen und online bestellen Cialis Original
  7. Bauch – Beine – Po

    Nee, nee, nee – das ist kein Fitnessprogramm für uns Mädels und gehört auch nicht in die Rubrik Sport. Bauch – Beine – Po ist vielmehr meine „Eselsbrücke“ zum Spritzen mit Cop 40: Montag: Bauch Mittwoch: Beine Freitag: Po Gerade Kalenderwoche: rechte Seite Ungerade Kalenderwoche: linke Seite Das kann ich mir gut merken und brauche schon lange kein Heftchen mehr zur Dokumentation. Vielleicht hilft es auch dem ein oder anderen von Euch. Viele Grüße Mozartina
  8. Reha genehmigt - wann Termin?

    Update der wohl "endless story". Hab bei der drv nachgefragt, ob alle Unterlagen an die Klinik rausgingen. Die Dame hat gesagt, 5 Wochen davor habe man alles ein 2. Mal geschickt, nachdem beim ersten mal angeblich was gefehlt habe! Auf meine Frage, wie das mit dem rehaantritt binnen 6 Monaten sei, hat sie femeint, der gelte nur für kk! Morgen beginnt übrigens Woche 17...
  9. Total überfordert!!!

    Hallo Gröni, es freut mich sooo unglaublich das du von deiner Familie und deinen Freunden soviel Rückhalt bekommst. So sollte es auch eigentlich sein. Unser Freundeskreis ist nicht so groß, aber die die wir haben sind toll. Aber die haben natürlich auch Kinder und super viel zu tun, von daher können sie leider nicht so helfen wie Sie es gerne wollen. Von meiner Familie brauche ich allerdings garkeine Hilfe erwarten. Denen ist es einfach egal das es für mich alles nicht so einfach ist. Es tut so unglaublich weh das es der eigenen Familie wirklich so egal ist. Ich tue mich grade einfach schwer und weiß nichtso wirklich wo ich Hilfe bekommen soll. Jetzt bin ich dabei mich um eine Reha zu kümmern um einfach wieder auf die Beine zu kommen. Klar ist der AJob wichtig und ich will das auch unbedingt aber grade ist es halt alles nicht so einfach. Meine erste Prüfung habe ich bereits verschoben weil ich mich nicht in der Lage war diese zu machen. Nun habe ich dafür alle 3 Prüfungen zwischen ende April und Anfang Juni. Und auch davor habe ich einfach nur unglaublich Angst. Mir fehlt grade echt der Anfang ... ich bin überfordert und weiß grade nicht wirklich wo ich mir Hilfe holen soll. Zumal ich seit Jahren keinen Neurologen mehr an meiner Seite habe. Ich war dort leider nicht gut zufrieden da man immer einen anderen Ansprechpartner hatte. Ich fühle mich grade einfach alleine und hilflos. Liebe Grüße Kathrin
  10. Psychotherapie

    Hallo Fikro, Mir geht es gut, ich hoffe dir auch. Um mit dem negativen Stress klarzukommen habe ich meine eigene Strategie entwickelt, Menschen die mir nicht gut tun oder nerven versuche ich so gut wie möglich zumeiden. Laufen oder Fahrrad fahren tut auch gut da kann ich mich so richtig schön auspauern. Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente nehm ich nur wenn es unbedingt sein muss. Momentan nehme ich auch kein MS Medikament, habe einen nervigen Juckreiz der vielleicht vom Copaxone oder dem MRT Kontrastmittel ist. Das ist mein Weg, bin aber auch dankbar für Tipps und Anregungen was man noch so alles machen kann was einen eventuell guttun kann. Viele Grüße und alles Gute
  11. Muskel zucken

    Das CBD Öl ist in der Medizin wirklich angesagt wenn man das so sagen darf. Man kann es in verschiedenen Bereichen anwenden und das beste ist ja auch, dass es keinerlei Nebenwirkungen gibt die so bekannt sind. Wenn man sich informieren will dann kann man das super einfach im Web machen. Da findet man unterschiedliche Seiten aber auch gute Erfahrungen zum Öl. Weshalb guckst du denn nicht einfach mal im Internet ? Wenn ich dir was empfehlen kann, dann das du dich mal bei https://xxx umguckst. Mein Öl habe ich dort gekauft und bin auch wirklich super zufrieden. Kannst dich ja dort auch mal umschauen :)Alles Gute
  12. Kortisonstoßtherapie, Heftige Nebenwirkungen, Hilfe!!!

    Hallo! Habe dieselben Symptome, allerdings ohne Kortisonstosstherapie. Harter und dicker Bauch, ständig das Gefühl zu viel gegessen zu haben, Schmerzen beim Atmen. Will nicht zum Arzt habe Angst das dss was Schlimmes ist, weil Kollegin gerade mit Krebsverdacht im Krankenhaus ist... Werde aber wohl doch losgehen müssen denn so geht es auch nicht weiter. Das Leben mit MS ist echt Scheisssssssssssssseeeeeee
  13. Hey, ich habe genau die gleichen Probleme wie du wegen dem Kortison 2016 ,kannst du mir vllt weiter helfen :( ?

  14. Kortisonstoßtherapie, Heftige Nebenwirkungen, Hilfe!!!

    Hallo Löwenherz, der Beitrag ist vom Jahr 2016 😭 ich hab im Februar Kortison bekommen (Prednisolon 20 mg) und habe exakt die gleichen Beschwerden wie du. Ich schaff es nicht mal mehr alleine irgendwo hinzugehen, habe ständig das Gefühl mir würde jemand ein Kartoffelsack in den Bauch gesetzt haben, oberkörper fühlt sich an als würde jemand drauf sitzen , Lunge meistens total eingeengt. Bin total erschöpft und mein Körper ist kraftlos. War im Krankenhaus, Darmspiegelung, Magenspiegelung, Ultraschall .. alles in Ordnung. Ich weiß einfach nicht mehr weiter .. kann mir jemand helfen ??
  15. Hallo Liebe Forumsgemeinde, bin noch ganz neu hier dabei, jedoch habe ich mittlerweile mehrere Artikel über die HSCT Stammzelltherapie in Bezug auf die MS gelesen. (Deshalb auch die Überschrift "Heilungschance"? weil dieser Begriff 1:1 im Artikel der Dgn verwendet wird) Hier mal zwei Links zum Thema selbst: https://www.dgn.org/presse/pressemitteilungen/60-pressemitteilung-2019/3828-paradigmenwechsel-in-der-ms-therapie-heilung-durch-stammzelltransplantation https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/stammzellentherapie-bei-ms-102.html Jetzt zu meiner eigentliche Frage, gibt es hier jemanden der Erfahrung mit dieser Therapie hat bzw. zumindest Informationen wo man diese in Deutschland machen kann? Bei meinen aktuellen Recherchen kamen immer nur Ergebnisse zu Kliniken in der Schweiz, jedoch nur als Selbstzahler. Für Schweizer ist die Behandlung anscheinend als Kassenleistung im Rahmen von Studien in der Schweiz möglich. Freue mich schon auf eure Rückmeldungen. Lg
  16. Psychotherapie

    Bin momentan auch in einer solchen Therapie. Ich habe mich selbst nach einer Therapie umgesehen denn ich habe gemerkt, dass es einfach nicht mehr weiter geht. Manche wollen sich nicht helfen lassen aber ich finde, dass man jede Hilfe nutzen sollte die man geboten bekommt. Informiert habe ich mich auch im Internet zu natürlichen Mitteln die man nutzen kann um die Psyche zu stützen. Habe dann das CBD gefunden. Dieses soll in verschiedenen Bereichen der Gesundheit gut wirken und es sind auch keine Nebenwirkungen bekannt die so krass wären, dass man es nicht einnehmen sollte. Jedenfalls habe ich mich auch im Web umgesehen und bin dabei auf http://xxx gestoßen, ein Nahrungsergänzungsmittel welches man auch so einnehmen kann und es wirkt. Ich nutze es auch und bin wirklich super zufrieden. Wie geht es dir denn ?
  17. Hallo zusammen!

    Hallo Famous, willkommen zurück. VG Mona
  18. Hi! Ich hoffe, es nehmen noch Leute an diesem thread teil.. Suche auch ein Laufrad nachdem ich mein Mountainbik vor Jahren in den Keller verbannen musste.. Natürlich keine Wunder seit der ms-Diagnose April diesen Jahres durch die Infusion im folgenden.. Nun ist natürlich meine Hoffnung groß, dass andere mountainbike Freaks dieselbe Idee haben. Das Alinkin-'Dreirad' scheint perfekt, nur nicht preiswert. Als alte Ingenieur-Studentin ist mein Masterplan natürlich das Laufrad bauen zu lassen. Alles kopfig durchdacht bis zur TÜV-abnahme. Mein Ziel ist allerdings dies bezahlbar zu machen. Was letztenendli Produktion beinhaltet. Leider. Und ich kann mich nicht für ein Unternehmen entscheiden, dem ich zutrauen könnte, dass bezahlbar zu verkaufen.. Ich halt immer noch verärgert auf die Krankheit, und sickofitall. Das können schließlich noch mehr Leute brauchen! Neben uns auch wahnsinnige Sportler, die trotz Prothesen auch die Welt im Umfeld verunsichern oder bloß Berge erklimmen müssen.. Als ausgebildete Spinne, sprich Industriekauffrau ohne Ausbildung, arbeite ich daran alle Fäden zusammenzuziehen.. Kontaktiere jetzt gerade - wieder (schwer für mich da Autismusspeprum zugehörig) - alle alte Kommilitonen und Sportler, da mehrere in Forschung und Entwicklung arbeiten.. Werkstätten habe ich schon angesprochen. Verweis natürlich auf TÜV.. Abnehmen kann ich lassen. Fehlt nur noch das Rad 😂🤷‍♀️ Sorry für den langen Text.. Alles Gute.. und uns allen aufmunternde Grüße! Marijana .. PS: edit.. bin Industriekaufmännisch ausgebildet! Hab nur keinen Schein!🙄🤦‍♀️ich🤡
  19. Hallo zusammen!

    Na dann, willkommen zurück, Famous. :) Vielleicht "sehen" wir dich dann ja jetzt wieder etwas häufiger hier im Forum. Lieben Gruß Jasper
  20. Hallo zusammen!

    Hello again, endlich kann ich hier wieder schreiben, irgendwie ging das eine ganze Weile nicht, aber ein Passwortwechsel brachte Besserung. Nun dachte ich mir, dass ich mal meine Vorstellung etwas erneuere, da sich doch einiges getan hat in den letzten Monaten und irgendwie wollte ich keinen neuen Beitrag erstellen. Überraschender Weise habe ich immernoch MS ;). Da ich das Copaxone nicht mehr spritzen konnte (zu viele Knubbel und so ging irgendwann kein Medi mehr rein), habe ich seit Juli diesen Jahres mit Aubagio angefangen. Leider nervt meine MS immer stärker, so dass ich jetzt eine Reha machen werde, um zu überprüfen, wie mein Status ist, auch was die Arbeitsfähigkeit angeht. Ich bin mal gespannt was da rauskommt... Im Leben ist viel passiert, ich habe mit meinem Partner ein Haus gekauft und vor 1,5 Monaten geheiratet (nein nicht der Freund von dem ich hier Anfangs erzählt habe). Für unser gemeinsames Leben bin ich auch von Berlin nach Hamburg gezogen, bereue es aber kein bisschen. Wir haben viel gemeinsam, so dass wir zusammen oft P&P spielen und auf LARPs fahren. Glücklicherweise sind wir uns auch völlig einig, dass Kinder für uns kein Thema sind, wir lieben unser gemeinsames Lebenzu zweit einfach viel zu sehr, so wie es ist. Un wir sind auch eigentlich selbst noch nicht erwachsen :D, obwohl es von Außen betrachtet mittlerweile vermutlich schon so wirkt. Joah das ist der aktuelle Stand. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
  21. Hi Leute, Ich komme aus der Nähe von Heidelberg und möchte hier neue Leute kennenlernen , die das selbe durchmachen wie ich um sich über Erfahrungen mit der Krankheit, dem Alltag und den Medikamenten auseinenderzusetzen. Vllt kann man sogar mal weggehen, einen Kaffee gemeinsam trinken, nummern austauschen.... Bin weiblich 30 Jahre inzwischen und wie gesagt aus der Nähe Heidelberg .
  22. Rückbildung von Symptomen

    Hallo Livi, nach nun 6 Monaten ist es leider immer noch nicht wirklich gut. Ich hab mal bessere Tage, an denen ich die Hoffnung habe, die Missempfindungen nun überstanden zu haben. Dann kommen sie wieder wie aus dem Nichts zurück und die Oberschenkel brennen. Ich kann nicht wirklich einen Auslöser erkennen. Klar, die Arbeit ist manchmal stressig. Aber soll ich denn jetzt aufhören mit Arbeit? Keine Ahnung! Bin manchmal wirklich am verzweifeln. Aber lieb, dass du fragst
  23. Hallo ihr beiden, Danke für eure Antworten, ja ich war beim Arzt und bin seit letzten Dienstag zu Hause. An Fatigue, oder Infektion habe ich auch schon gedacht aber so lange....... Mittlerweile schwanke ich auch zwischen Wechseljahre oder Nebenwirkungen. Habe gestern Blut abgenommen bekommen (beim Hausarzt), hab aber noch kein Ergebnis. Ich glaube ich werde morgen mal bei meiner MS Ambulanz anrufen. Ich finde das zu merkwürdig. Achso zur Info ich nehme Gilenya. Danke und liebe Grüße
  24. Augenzucken

    Hallo Tanja! Danke für deine Antwort.Es beruhigt mich etwas.Hab immer noch Angst wenn was auftritt das ich so nicht kenne. Das das Stress ist habe ich mir schon gedacht,bzw. gehofft aber ich wollte erst Meinungen von Menschen hören die wissen wovon ich spreche. Will nicht wegen jeder "Kleinigkeit" sofort zum Arzt laufen. Werde versuchen mich mal zu entspannen und weniger zu stressen.Arbeitskollege von mir war drei Tage auf einer Fortbildung und ich musste seine Gruppe mitmachen( arbeite in einer WfbM) und das war wohl zu viel. Morgen ist er wieder da und dann kann ich wieder einen Gang runterschalten. Gruß, Gröni
  25. Copaxone 40mg alle 3 Tage

    Hallo Ihr . Wollte Euch mal ein kurzes Update zu meiner Spritzumstellung geben . Funktioniert wunderbar und ich habe keine Veränderung oder Probleme dadurch . Alles verläuft weiterhin stabil . Ich genieße es dadurch mehr Freiraum zu haben und meine Haut dankt es mir auch . Habe übrigens den Versuch zum ersten August gestartet. Liebe Grüße Tanja
  26. Augenzucken

    Hallo Gröni, so was hab ich öfter . Das ist ein Stresssyntom und geht normalerweise von allein wieder Weg. Einen Schub schließt meine Neurologin in so einem Fall eigentlich aus . Bei mir kommt so was auch in den Armen und Beinen vor. Auch gesunde Menschen kennen so was . Sollte es durchgehend sein und nicht aufhören , lass es vom Arzt aufklären . Mir hilft da Magnesium ganz gut . Liebe Grüße Tanja
  27. Hallo Sprengo. Ich kenne das auch allerdings ohne ständige Schweißausbrüche . Bei mir ist das Überlastung und mein Körper sagt mir das ich Ruhe brauche . Meine Neurologin schreibt mich dann krank und mit viel Ruhe und Schlaf wird es bei mir dann besser. Bei Frauen äußern sich so auch die Wechseljahre. Im Zweifelsfall mal zum Doc und Vitamin und Mineralstoffmangel klären lassen. Liebe Grüße Tanja
  1. Load more activity