Forumregeln

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Yesterday
  3. Wichtige frage zu Copaxone und Anti Baby Pille

    Hallo Sunnysunshine! Frag mal bei der Hotline von Aktiv mit MS nach, die haben bei solchen Fragen auch ganz gute Antworten. LG Cebulon
  4. Hallo Petra, Ich habe letztes Jahr im Mai eine Blutwäsche per Immunadsorption bekommen. Ich hatte eine SNE und erst eine Kortisonstoß- und Eskalationstherapie bekommen, die Immunadsorption war dann das i-Tüpfelchen, um die letzt mögliche Besserung noch rauszuholen. Hat dann auch geklappt. Ich würde das jederzeit wieder machen, weil ich das 1000mal besser vertragen habe als die NW's vom Korti 😊 Die Behandlung an sich erfordert schon eine große Portion Geduld. Ein Durchgang dauert so ca 3-4 Stunden, man liegt die ganze Zeit platt auf dem Rücken und darf sich nicht großartig bewegen. Das ist aber nicht dramatisch. Ich habe mir die Zeit mit Musikhören (Handy + Kopfhörer) und Gedankenreisen vetrieben . Bei mir war alles in einer Uniklinik. Stationär war ich zwar in der Neurologie, durchgeführt wurde die Immunadsorption aber bei den Fachleuten auf der Dialysestation. Die SNE war mein erstes Ereignis. Vielleicht ist es die Kombination aus Immunadsorption und BT mit Copaxone, dass ich seitdem nichts mehr hatte, noch nicht einmal eine Erkältung. Vielleicht solltest Du deine Ängste davor zur Seite schieben und das auch noch versuchen? Alles Gute für Dich! LG Cebulon
  5. Last week
  6. Wichtige frage zu Copaxone und Anti Baby Pille

    Hallo, ich nehme die Pille (Velafee) und Spritze Copaxone. Bei mir wirkt sie ohne Probleme. Wie es bei anderen Pillen ist weiß ich aber nicht Eine bitte habe ich: mache bitte Absätze in deinen Text. Dann können die Leute ihn besser lesen. Es gibt hier auch Leute, die Probleme mit den Augen oder mit der Konzentration haben. Plum
  7. Schmerzen während des Spritzens

    Danke für eure schnellen Rückmeldungen. Ich hab halt hauptsächlich Angst, das ich mich dazu bald nicht mehr überwinden kann mich zu spritzen. Montag zum Beispiel hatte ich auch nen kack Tag und genau da hat es halt richtig weh getan. Mittwoch hab ich mich richtig überwinden müssen um den pen runterzudrücken. Das hat echt Ewigkeiten gedauert bis ich das hinbekommen habe. Gerade hab ich mich wieder gespritzt, da hab ich es dann ohne zu zögern gespritzt aber hab mich damit auch mehr oder weniger selbst überrumpelt. (War kurz vorm einschlafen hab dann daran gedacht und mich halb verträumt dann gespritzt) das kann ich so natürlich nicht immer machen xD @MSgroeni76 es freut mich das du keinen neuen Schub bekommen hast. @Tina- ich habe das hier gelesen, aber ich weiß nicht, inwieweit sich das alles integrieren lässt. Sollte ich das aber weiterhin als extrem Schmerzhaft empfinden, werde ich das wohl mit meinen Neuro mal besprechen. Grundsätzlich versuche ich halt mein Leben normal weiter zu leben wie vor der Diagnose (erster Schub und Diagnose liegen leider zwei Jahre auseinander). Dazu gehört halt auch das reiten und das mehrmals die Woche. Wenn man dann immer vor der Arbeit nach Hause muss, wär mir das eigentlich nicht so lieb. Aber naja den Kompromiss sollte man dann doch eingehen, wenn es besser ist. Habt ihr eigentlich auch eine Tageszeit die ihr bevorzugt? Die ersten drei Male hab ich es mit meinem Arzt zusammen gespritzt und das halt morgens um 8 Uhr. Den Tag über war ich dann auch immer recht munter. Dann hatte ich danach die Woche immer erst abends um 20 Uhr mit meinem Freund zusammen gespritzt da ich mich nicht alleine getraut habe. In der Woche habe ich sehr unruhig geschlafen und dabei auch extrem geschwitzt, ebenfalls habe ich dann plötzlich extrem intensiv geträumt, was ich eigentlich nie gemacht habe. Jetzt habe ich drei Wochen lang immer so um 16 Uhr gespritzt und glaube zumindest die richtige Uhrzeit jetzt gefunden zu haben
  8. Schmerzen während des Spritzens

    Hallo Meina, aus diesem Grund bin ich von Cop 40 wieder auf Cop 20 umgestiegen. Das bedeutet zwar tägliches Spritzen, ist aber - zumindest für mich - mit wesentlich geringeren Schmerzen während und direkt nach der Injektion verbunden. Vielleicht wäre das auch was für dich?
  9. Ständig Schübe

    Hallo, letzten Monat war ich am Anfang im KH und habe fünf Tage je 1 g. Kortison bekommen und am Ende 2 Punktionen mit 40 mg Kortison. Nun geht es mir wieder besch. mein Gehen ist sehr schlecht und das Gleichgewicht lässt auch zu Wünschen übrig. Mir hat ein Arzt im KH eine Blutwäsche "angedroht". Wer kennt so etwas und wie sind die Erfolge??? Gruss Petra
  10. Schmerzen während des Spritzens

    Hallo, habe im Mai 19 mit dem Spritzen begonnen. Zuerst auch Schmerzen, Brennen,Rötungen, Schwellungen und hin und wieder blaue Flecken. Geblieben ist: ALLES!! Aber ich hatte seitdem keinen neuen Schub und es geht mir soweit gut. Also Zähne zusammenbeissen und weitermachen... Copaxone hat einfach die wenigsten krassen Nebenwirkungen und an die paar Unannehmlichkeiten gewöhnt man sich. Es ist auch nicht bei allen so die Copaxone spritzen, viele haben gar keine Probleme oder nur zu Anfang. Also bleib dran und ich drücke dir die Daumen das alles besser wird, oder zumindest nicht schlechter 😊😊 Gruß, Steffi
  11. Hallo Leute ich weiß erst seit Anfang diesen Jahres das ich MS habe und Verhüte seit 4 Jahren mit der Pille Erlidona leider hat mir keiner der ärzte gesagt ob sich das mittel Copaxone und die Pille Erlidona überhaupt vertragen sprich ob ich zusätzlich Verhüten muss oder ob ich mich auf den schutz der Pille verlassen kann egal welchen Arzt ich frage ich werde ständig vertröstet mit den worten ' die Ärztin die das weiß ist zurzeit nicht im Haus* oder ähnlichem..im Internet finde ich auch nichts das mir weiter hilft zumindest nicht zu meiner Pille... weiß einer oder eine von euch ob sich Copaxone mit allen arten von Anti baby Pille verträgt ? ich muss dazu sagen ich hab heute erst meine 9 Spritze mit dem mittel bekommen und verhüte momentan zusätzlich aber schon allein aus interesse ob die Pille noch so wirkt wie davor frage ich jetzt hier ... ihr seid meine letzte Hoffnung so zusagen..
  12. Hallo ihr lieben :) Ich hab jetzt bereits einige Male hier im Forum gestöbert und habe eine Frage an die, die ebenfall Copaxone spritzen. Ich habe meine Diagnose noch nicht so lange, habe mich aber bewusst für eine BT entschieden, solange ich eine passende für mich finde. Denn tausend Nebenwirkungen möchte ich nicht haben, da hab ich auch nichts an Lebensqualität gewonnen. Ich spritze also jetzt genau einen Monat Copaxone, klar kann man da noch keine Nebenwirkungen erkennen, das ist mir durchaus bewusst. Allerdings hatte ich bisher ausnahmslos bei jedem Mal das Problem, das es unfassbar weh tut wenn die Injektion läuft. Die Nadel merk ist nicht, nur jeder einzelne Tropfen Flüssigkeit fühlt sich schon arg unangenehm an. Deshalb meine Fragen, an die, die das Medikament schon länger nehmen: Ist der Schmerz normal? Wenn ja, hört das irgendwann auf? Ich vermute nicht, das es eine Unverträglichkeit ist, da ich 10 min nach dem spritzen kaum noch eine Delle habe und spätestens am nächsten Morgen ist alles wieder gut. Blaue Flecken sind die Überbleibsel der Spritze, aber die habe ich immer sobald eine Nadel in meinen Körper eindringt.
  13. "Sinniges"

    Viele handeln, weil etwas geschehen ist. Wenige handeln, weil etwas geschehen soll. Peter Hohl
  14. "Sinniges"

    Wären die Menschen mit ihrem Glück so zufrieden, wie mit ihrem Verstande - welche Millionen Glücklicher! Karl Julius Weber (1767-1832, deutscher Schriftsteller)
  15. T

    T
  16. Hallo, letzten Monat war ich am Anfang im KH und habe fünf Tage je 1 g. Kortison bekommen und am Ende 2 Punktionen mit 40 mg Kortison. Nun geht es mir wieder besch. mein Gehen ist sehr schlecht und das Gleichgewicht lässt auch zu Wünschen übrig. Mir hat ein Arzt im KH eine Blutwäsche "angedroht". Wer kennt so etwas und wie sind die Erfolge??? Gruss Petra
  17. "Sinniges"

    Da er überall versagte, blieb nichts anderes übrig, als ihn ständig zu befördern. Hermann Simon (*1947),
  18. "Sinniges"

    Forschung ist gefährlich: Man könnte etwas Neues entdecken. Gerhard Kocher (*1939, schweizer Gesundheitsökonom und Schriftsteller)
  19. "Sinniges"

    Woher komme ich? Wohin fahre ich? Und warum so eilig? Jean Jaques Rousseau (1712-1778, französischer Philosoph)
  20. "Sinniges"

    Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt! Suche von den Dingen, die du hast, die besten aus und bedenke dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest. Mark Aurel, 26.04.121 - 17.03.180 n. Chr., röm. Kaiser 161 - 180
  21. Erfahrung mit Kühlwesten?

    Hallo Jasper, alles klar. Den Umhängeventilator habe ich beim Weltbildverlag gekauft. Die Qualität ist gut und man kann ihn mit einem Handy Ladekabel aufladen. Auf der kleinsten Sufe läuft er ca. 3½ Stunden. Das Aufladen dauert dann allerdings relativ lange. TIch bin sehr zufrieden damit. Gruß, Steffi
  22. Erfahrung mit Kühlwesten?

    Hi Steffi, den Namen darfst du ruhig nennen, nur keinen Link zum Shop, wo man ihn kaufen kann. Googlen dürfen die Mitglieder aber gerne danach. Also tu dir keinen Zwang an und werde deine reine Produktempfehlung hier ruhig los. Lieben Gruß Jasper
  23. Injektion

    Hey Chris. ja, es ist subkutan und ich wechsel die Stellen. Schwierig ist nur, dass ich auf der rechten Seite komplett Tattowiert bin und da sollen wir ja nicht Am rücken sieht es dann so aus, als hätte ich dicke Fettposlter weil es so anschwillt. Aber naja , bin auch am überlegen ob ich es nicht wieder bleiben lasse...
  24. Erfahrung mit Kühlwesten?

    Hallo! Ich habe mir jetzt einen Ventilator zum Umhängen gekauft. Der läuft in drei Stufen und ist mit beiden Armen extrem biegbar. Mir hilft der sehr, da ich besonders durch das lange Masken tragen immer einen heißen und roten Kopf habe. Ich habe den im Internet gefunden . Weiß aber nicht ob ich den Namen nennen darf🤔. Einfach im Internet eingeben und gucken was kommt. Ist ein Verlag ... Gruß, Steffi
  25. Injektion

    Moin Jenny, ich weiß jetzt nicht, ob Du subkutan oder muskulär spritzt und welche BT Du hast. Ich habe früher 10 Jahre subkutan Copaxone genommen und hatte auch mal den einen oder anderen blauen Fleck bekommen. Ansich ist es erstmal nichts schlimmes. Das kann mal passieren, wenn Du ein Blutgefäß triffst. Wenn Du so wie ich früher, subkutan, also unter die Haut spritzt, solltest Du auf jeden Fall immer verschiedene Stellen nutzen. Tritt das bei jeder Einstichstelle auf, solltest Du auf jeden Fall einen Medizinmann bzw. Dein Neuro aufsuchen. Ich habe das Copaxone jetzt mittlerweile wegen Unverträglichkeit abgesetzt und nehme heute nichts mehr. Ich hoffe das Dir auf jeden Fall das gut hilft. Alles Gute Chris
  26. Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine???

    Also meine Vitamine bekomme ich eigentlich auch alle über meine Nahrung - habe jedenfalls noch keine Auffälligkeiten im Blutbild diesbezüglich gehabt. Ich nehme aber mit Absprache des Arztes regelmäßig MSM ein. Die Schwefelverbindung unterstützt den Körper gegen die Entzündungsherde. Das ist aber auch das einzige Nahrungsergänzungsmittel das ich nehme.
  27. Injektion

    Hallo! Ich brauch mal euer Schwarmwissen. Am Anfang meiner Basistherapie ging alles sein gang, bis auf Rötungen, Juckreiz und Dellenbildung, war aber alles halb so wild. Nun ist es aber so, dass sich blaue Flecken bekomme, wie bei einen Blutergruss. Ich hab dann etwas mit der tiefe experementiert aber es bleibt. Kennt das jemand?
  28. Gesicht missempfindung

    Danke für deine Antwort. Leider ist das Gefühl anhaltend über wochen. Nun gehe ich zur Akupunktur. Mal schauen ob es besser wird. Sie meinte schon das ich sehr viele Blockaden hatte.
  1. Load more activity